Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Thema: Notrufe

Münster Es klingt wie die Geschichte aus einem Kriminalroman. Ein Kirmes-Schausteller verliebt sich in eine Besucherin. Dann bestiehlt er sie und bringt sie schließlich um. Unfassbar: Erst im Krankenhaus starb das Opfer. Zwischen der Tat und dem Tod beklaute der Schausteller aus Recke im Kreis Steinfurt seine Freundin erneut. Da kam das Urteil nun wenig überraschend.mehr...

Essen (dpa) Sprachlos machte der Fall, fassungslos das Verhalten: Vor knapp einem Jahr liegt ein hilfloser Mann im Vorraum einer Essener Bankfiliale. Vier Kunden ignorieren ihn, er stirbt später. Jetzt stehen drei Bankkunden vor Gericht.mehr...

SCHWERTE Acht Minuten. Innerhalb dieser Zeitspanne sollte ein Rettungswagen am Einsatzort sein. Bei einem Vorfall in Schwerte am Dienstag waren es fünf Minuten mehr - oder sogar 17 Minuten, wenn man einer Zeugin glaubt. Wie kam es zu diesem Engpass in der Versorgung mit Rettungswagen?mehr...

Berlin/München (dpa) Wenn Anrufer die 110 oder die 112 wählen, sind Rettungskräfte sofort in Alarmbereitschaft. Nicht immer brauchen Anrufer wirklich Hilfe. Einfach auflegen geht trotzdem nicht.mehr...

Einsatzzahlen für Lünen und Selm

Mehr Rettungsdienst-Fahrten wegen Lappalien?

SELM/LÜNEN Die Rettungsdienste beklagen stetig steigende Einsatzzahlen. Bei der Berufsfeuerwehr Lünen, die auch für Einsätze auf Selmer Gebiet zuständig ist, ist man inzwischen "mit dem Latein am Ende". Greifen die Menschen heutzutage etwa auch wegen Lappalien zum Hörer und wählen den Notruf?mehr...

Verhältnismäßig wenig Klagen

137-mal beschwerten sich Bürger über Polizisten

Dorsten Frank Schankin ist Chef von 800 Polizeibeamten. Der Direktionsleiter ist aber auch gleichzeitig Beschwerdemanager bei der Polizei und unter anderem zuständig für Dorsten und Haltern. Er hat keinen Grund zur Klage über seine Kollegen. Denn die Beschwerden sind im Verhältnis zu den geleisteten Einsätzen "sehr gering".mehr...

Berlin (dpa) Kurz vor dem Ende ihrer derzeitigen Amtszeit macht sich Verteidigungsministerin von der Leyen auf zu ihrer wohl schwersten Einsatzreise: Sie besucht die Bundeswehr in Mali - kurz nach dem tödlichen Hubschrauber-Unglück.mehr...

Berlin (dpa/tmn) Bei einem Unfall ist rasche Hilfe oft lebenswichtig. Jeder Autofahrer kann dabei an eine Unfallstelle kommen und als Ersthelfer gefordert sein. Was vom Absichern bis zur Ersten Hilfe zu tun ist.mehr...

Berlin (dpa/tmn) Navi, Notruf, Lichtsensor: Neuwagen ohne Assistenzsysteme gibt es praktisch nicht mehr. Doch auch in immer mehr Gebrauchte ziehen die Helfer ein - denn es gibt Nachrüstlösungen. Allerdings mit sehr großen Unterschieden bei Qualität und Funktionsumfang.mehr...