Lade Login-Box.

Ab Ende Oktober: Mit Eurowings ab Dortmund nach Wien

DORTMUND Eurowings stärkt den Standort Dortmund kontinuierlich weiter. Mit dem Start des Winterflugplans Ende Oktober 2017 kommt eine neue, höchst attraktive Verbindung zum Streckenangebot hinzu: Künftig wird die österreichische Hauptstadt Wien jeden Tag außer samstags ab Dortmund angeflogen.

« »
1 von 2
  • Mit Eurowings geht's ab Dortmund nach Wien.

    Mit Eurowings geht's ab Dortmund nach Wien. Foto: Volker Nothdurft

  • Auch Sie können mit Eurowings abheben.

    Auch Sie können mit Eurowings abheben. Foto: Eurowings

Damit erreichen Besucher aus dem Ruhrgebiet die faszinierende Stadt an der Donau noch leichter und schneller, und umgekehrt rückt der nördliche Teil des bevölkerungsstärksten deutschen Bundeslands für die Wiener näher. Die Low-Cost-Airline setzt für die Strecke einen Airbus A320 ein. Ab Dortmund fliegt die Airline unter der Woche um 17:55 Uhr in die österreichische Hauptstadt.  

Mit der neuen Strecke stärkt die Fluggesellschaft gleich beide Standorte – Wien und Dortmund. An beiden Flughäfen hat die Qualitäts-Low-Cost-Airline eigene Flugzeuge stationiert und bietet den Kunden ein umfangreiches Portfolio attraktiver Strecken an, das sie stetig weiterentwickelt. Mit Wien hatte die Airline ihren ersten Standort im Ausland eröffnet, vor kurzem kam mit Mallorca auch der erste Standort im nicht deutschsprachigen Ausland hinzu. Ziel von Eurowings ist die verstärkte Positionierung als europaweit agierende Low-Cost-Airline mit starken Standorten in ganz Europa.

Wichtige Metropole

Die Entscheidung für eine neue Flugverbindung nach Wien hatte für Eurowings zwei Gründe: Zum einen ist die Stadt als wichtigste Metropole im Nachbarland Österreich für viele Geschäftsleute aus dem nördlichen Nordrhein-Westfalen von großer Bedeutung. Mit Eurowings wird es jetzt noch leichter und preisattraktiver, Geschäftspartner in Österreichs Hauptstadt zu besuchen.

Alle Flüge – auch die Verbindung zwischen Dortmund und Wien – können bereits gebucht werden, z. B. unter www.eurowings.com oder über die Eurowings App. Über den Reiseveranstalter Eurowings Holidays sind auf der Homepage auch günstige Pauschalreisen buchbar, die die neue Flugstrecke beinhalten.

Zum anderen gehört Wien auch für Touristen, für Wochenend- und Eventreisende zu den Hotspots in Europa. Besonders das Kulturleben der Donau-Stadt ist äußerst reichhaltig. Hochkarätige Konzertveranstaltungen und Ausstellungen namhafter Künstler sind in Wien an der Tagesordnung. Auch bietet die Stadt ein ganz besonderes Flair, das Besucher im Sommer und auch im Winter genießen können. Nicht zuletzt entwickelt Wien in der Vorweihnachtszeit einen ganz besonderen Zauber, der eine Kurzreise allemal lohnt.

Auf Hochtouren

Eurowings entwickelt sich aktuell auf Hochtouren weiter: Das starke Wachstum der Low-Cost-Airline verschiebt zusehends die Kräfte im deutschen Luftverkehr. Eurowings ist inzwischen Marktführer an vier großen deutschen Flughäfen, darunter in Köln/Bonn und Düsseldorf. Bereits seit Jahren in Köln/Bonn und Stuttgart stark, ist Eurowings in den letzten Monaten auch an den Flughäfen Hamburg und Düsseldorf zum wichtigsten Carrier aufgestiegen.

 

Auch Sie können mit Eurowings abheben.

 

Dort hat die Fluglinie ihre Sitzplatzkapazität über eine große Umflottung verdoppelt. Statt 23 Bombardier-90-Sitzern (CRJ 900) werden dort inzwischen 23 Airbus A320 eingesetzt, die jeweils bis zu 180 Gästen Platz bieten. Zeitweise beförderte Eurowings in diesem Jahr während der Sommerferien eine Viertelmillionen Fluggäste an einem Wochenende. Das ist Rekord für das Unternehmen, das 1992 in Dortmund als Regionalairline gegründet wurde.

Eurowings Geschäftsführer Oliver Wagner: „Die neue Eurowings kommt am Markt hervorragend an - abzulesen daran, dass wir unser enormes Wachstum am Markt auch sehr gut absetzen können.“ Alleine in den vergangenen Monaten hat Eurowings drei neue Basen eröffnet - in München, Palma de Mallorca und Salzburg. Wagner: „Wir festigen unsere führenden Positionen und werden sie gezielt weiter ausbauen, auch über Deutschland hinaus.“  Zum Beispiel mit der neuen Hauptstadtverbindung von der Ruhr an die Donau.