Lade Login-Box.

SONDERVERÖFFENTLICHUNG
Helfer in schweren Stunden 20170701
Anzeige

Angehörige bei Trauer begleiten: Friedhofsgärtner können das Angebot von Kirchen und Hospizvereinen ergänzen

Viele Hinterbliebene wünschen sich in ihrer Situation alle notwendigen Leistungen aus einer Hand. „Die Friedhofsgärtner beweisen, dass die Erfüllung individueller Kundenansprüche nicht bei der Grabgestaltung halt macht“, heißt es in einer Mitteilung des Bunds deutscher Friedhofsgärtner.

  • Manche Angehörige erwarten von Friedhofsgärtnern heutzutage mehr als bloße Grabgestaltung.

    Manche Angehörige erwarten von Friedhofsgärtnern heutzutage mehr als bloße Grabgestaltung. Foto: BdF

Rundum-Sorglos-Pakete würden den Menschen ihr Leben in einer besonders schwierigen Situation leichter machen. Der Betrieb von Birgit Simon zum Beispiel bietet seinen Kunden auch Trauerbegleitung an. Auf diese Weise verbindet die Friedhofsgärtnerin – wie sie sagt – „Menschlichkeit und Marketing“.

Ausbildung zur Trauerbegleiterin

Eine Ausbildung zur Trauerbegleiterin zu machen und diesen Dienst auch in das geschäftliche Repertoire aufzunehmen, war für Birgit Simon unumgänglich. Zunächst zur Selbsthilfe: „Täglich mit der eigenen Endlichkeit konfrontiert zu werden und mit dem Tod Geschäfte zu machen, hatte meine Leistungsfähigkeit und mein Urteilsvermögen erschüttert“, erinnert sich die Friedhofsgärtnerin. „Meine anfängliche Intention war es zu lernen, bei der Arbeit Mitgefühl und geschäftliche Interessen zum zusätzlichen Nutzen des Kunden zu verbinden.“ Der Lehrgang habe sich in jedem Fall gelohnt.

Anderen Friedhofsgärtnern rät sie ebenfalls zu einem solchen Schritt, auch wenn die Trauerbegleitung kein weiteres wirtschaftliches Standbein der Friedhofsgärtner werden soll. Die Ausgangssituation sei günstig, denn kaum jemanden lernt der Hinterbliebene in den Wochen und Monaten nach dem Tod des geliebten Angehörigen so intensiv kennen wie den Friedhofsgärtner, mit dem so viele Fragen geklärt und so viele Entscheidungen mit teilweise jahrelangen Folgen getroffen werden müssen. Simon: „Da wird der Friedhofsgärtner zum Partner, manchmal auch zum engsten Vertrauten.“ Mit Kompetenz einfühlsam zu sein, sei bald schon eine existenzsichernde Eigenschaft für den Friedhofsgärtner, so die 52-Jährige. „Nur einer Minderheit,“ meint Simon, „sei so etwas in die Wiege gelegt, der Rest müsse es erst lernen. Dies sei keinesfalls einfach, denn der Auszubildende müsse bereit sein, in die eigenen ,Abgründe‘ zu sehen.“

„Unzählige Möglichkeiten“

Das Spektrum der Trauerbegleitung, das Simon offeriert, reicht vom schlichten Zuhören über symbolhafte, sehr persönliche Grabgestaltung bis zur gemeinsamen Erstellung der Trauerfloristik mit den Hinterbliebenen. Hier ergäben sich unzählige Möglichkeiten. Eine Besonderheit seien die in den vergangenen Jahren entstandenen Gemeinschaftsgrabfelder „Gärten des Trostes“. Dazu gehört beispielsweise eine Trauermauer, an der Angehörige eine Kerze für diejenigen Angehörigen anzünden können, die weit entfernt oder unauffindbar anonym beerdigt worden sind. Oder einen Wunschbaum, in den Tücher und Zettel mit Wünschen für die Lebenden und die Verstorbenen gehängt werden können. Simon: „Gerade hier haben wir in der Vergangenheit wahre Überraschungen erlebt“, weiß die Fachfrau. „Hat man den Menschen Möglichkeiten aufgezeigt, der Trauer Ausdruck zu verleihen, nehmen sie den Faden auf und entwickeln eigene Rituale – etwa indem sie Gedichte und Fotos des Verstorbenen in den Baum hängen.“ Das seien Momente, in denen man wisse, dass „der beschrittene Weg in die richtige Richtung geht“.

Hohe Hemmschwelle

Mindestens genauso schwierig sei es, Kundschaft zu finden. Die Hemmschwelle sei hoch, denn viele Trauernde würden es nicht wagen, Hilfe in Anspruch zu nehmen, da das Umfeld Stärke und Funktionieren von den Betroffenen erwarte. Andere Friedhofsgärtner, die ebenfalls Trauerbegleitung anbieten, hätten ihr erzählt, dass die Nachfrage in solchen Orten am größten sei, in denen Trauerbegleitung schon durch andere Anbieter wie Kirchen und Hospizvereine publik gemacht wurde.

Unter ihren Kunden sind überwiegend Frauen, aber es seien alle Alters- und Einkommensklassen vertreten. Oft sind es Menschen, die eine symbiotische Beziehung zu ihren verstorbenen Partner hatten oder denen ein soziales Umfeld fehlt, das sie in ihrer Trauer auffängt.

Letztlich ist Birgit Simon sicher, dass es sich bei der Trauerbegleitung um eine Dienstleistung mit Zukunft handelt. Sie erklärt dies mit einem gesellschaftlichen Bewusstseinswandel: „Im Allgemeinen ist die Offenheit und Bereitschaft, sich mit der eigenen Trauer auseinanderzusetzen, in den vergangenen Jahren gestiegen“, stellt sie fest. „Die Gesellschaft wandelt sich allmählich, aber sicher. Aus Wegwerfern werden zunehmend Bewahrer. Dies können wir Friedhofsgärtner nur begrüßen.“

  • 6205422
  • http://static3.mdhl.de/storage/pic/mdhl/service/sonderveroeffentlichung/svo/rn/helferinschwerenstunden1.juli2017/6205422_3_K5722_321090_R_C3_BCther_20Theodor_4121205_3200.jpg?version=1498814903
  • 200
  • 60
  • 6205421
  • http://static2.mdhl.de/storage/pic/mdhl/service/sonderveroeffentlichung/svo/rn/helferinschwerenstunden1.juli2017/6205421_3_K5722_352651_Bestattungshaus_20Strau_C3_9F_4119691_3200.jpg?version=1498814903
  • 200
  • 96
  • 6205419
  • http://static1.mdhl.de/storage/pic/mdhl/service/sonderveroeffentlichung/svo/rn/helferinschwerenstunden1.juli2017/6205419_3_K5722_352698_Kirchhof-Merten_4119338_3200.jpg?version=1498814902
  • 200
  • 46
  • 6205418
  • http://static3.mdhl.de/storage/pic/mdhl/service/sonderveroeffentlichung/svo/rn/helferinschwerenstunden1.juli2017/6205418_3_K5722_352706_M_C3_B6cke-Bestattungen_4119357_3200.jpg?version=1498814902
  • 200
  • 36
  • 6205417
  • http://static2.mdhl.de/storage/pic/mdhl/service/sonderveroeffentlichung/svo/rn/helferinschwerenstunden1.juli2017/6205417_3_K5722_352714_Novis_20Bestattungen_4119347_3200.jpg?version=1498814902
  • 200
  • 98
  • 6205416
  • http://static1.mdhl.de/storage/pic/mdhl/service/sonderveroeffentlichung/svo/rn/helferinschwerenstunden1.juli2017/6205416_1_K5722_359204_Tischlerei_20Wiedenhorst_3853053_3200.jpg?version=1498814902
  • 200
  • 200
  • 6205415
  • http://static3.mdhl.de/storage/pic/mdhl/service/sonderveroeffentlichung/svo/rn/helferinschwerenstunden1.juli2017/6205415_3_K5722_360466_Nottenk_C3_A4mper_20Gabriele_3725876_3200.jpg?version=1498814901
  • 200
  • 53
  • 6205414
  • http://static2.mdhl.de/storage/pic/mdhl/service/sonderveroeffentlichung/svo/rn/helferinschwerenstunden1.juli2017/6205414_3_K5722_362315_Schmidt_20Grabmale_4120067_3200.jpg?version=1498814901
  • 200
  • 36
  • 6205413
  • http://static1.mdhl.de/storage/pic/mdhl/service/sonderveroeffentlichung/svo/rn/helferinschwerenstunden1.juli2017/6205413_3_K5722_380597_Fischer_20Bestattungshaus_4119330_3200.jpg?version=1498814901
  • 200
  • 68
  • 6205412
  • http://static3.mdhl.de/storage/pic/mdhl/service/sonderveroeffentlichung/svo/rn/helferinschwerenstunden1.juli2017/6205412_3_K5722_386962_Kerak_20GbR_4120436_3200.jpg?version=1498814900
  • 200
  • 102
  • 6205411
  • http://static2.mdhl.de/storage/pic/mdhl/service/sonderveroeffentlichung/svo/rn/helferinschwerenstunden1.juli2017/6205411_3_K5722_390785_L_C3_B6chter_20Otto_20Bestattungen_4142829_3200.jpg?version=1498814900
  • 200
  • 36
  • 6205410
  • http://static1.mdhl.de/storage/pic/mdhl/service/sonderveroeffentlichung/svo/rn/helferinschwerenstunden1.juli2017/6205410_1_K5722_321090_R_C3_BCther_20Theodor_4121205_3200.jpg?version=1498814863
  • 336
  • 600
  • 6205409
  • http://static1.mdhl.de/storage/pic/mdhl/service/sonderveroeffentlichung/svo/rn/helferinschwerenstunden1.juli2017/6205409_3_K5722_352651_Bestattungshaus_20Strau_C3_9F_4119691_3200.jpg?version=1498814863
  • 856
  • 492
  • 6205407
  • http://static2.mdhl.de/storage/pic/mdhl/service/sonderveroeffentlichung/svo/rn/helferinschwerenstunden1.juli2017/6205407_3_K5722_352698_Kirchhof-Merten_4119338_3200.jpg?version=1498814862
  • 861
  • 295
  • 6205406
  • http://static1.mdhl.de/storage/pic/mdhl/service/sonderveroeffentlichung/svo/rn/helferinschwerenstunden1.juli2017/6205406_3_K5722_352706_M_C3_B6cke-Bestattungen_4119357_3200.jpg?version=1498814861
  • 900
  • 461
  • 6205405
  • http://static3.mdhl.de/storage/pic/mdhl/service/sonderveroeffentlichung/svo/rn/helferinschwerenstunden1.juli2017/6205405_1_K5722_352714_Novis_20Bestattungen_4119347_3200.jpg?version=1498814861
  • 700
  • 600
  • 6205404
  • http://static2.mdhl.de/storage/pic/mdhl/service/sonderveroeffentlichung/svo/rn/helferinschwerenstunden1.juli2017/6205404_3_K5722_359204_Tischlerei_20Wiedenhorst_3853053_3200.jpg?version=1498814860
  • 861
  • 493
  • 6205403
  • http://static1.mdhl.de/storage/pic/mdhl/service/sonderveroeffentlichung/svo/rn/helferinschwerenstunden1.juli2017/6205403_3_K5722_360466_Nottenk_C3_A4mper_20Gabriele_3725876_3200.jpg?version=1498814860
  • 861
  • 492
  • 6205402
  • http://static3.mdhl.de/storage/pic/mdhl/service/sonderveroeffentlichung/svo/rn/helferinschwerenstunden1.juli2017/6205402_1_K5722_362315_Schmidt_20Grabmale_4120067_3200.jpg?version=1498814859
  • 861
  • 541
  • 6205401
  • http://static2.mdhl.de/storage/pic/mdhl/service/sonderveroeffentlichung/svo/rn/helferinschwerenstunden1.juli2017/6205401_3_K5722_380597_Fischer_20Bestattungshaus_4119330_3200.jpg?version=1498814859
  • 861
  • 295
  • 6205400
  • http://static1.mdhl.de/storage/pic/mdhl/service/sonderveroeffentlichung/svo/rn/helferinschwerenstunden1.juli2017/6205400_3_K5722_386962_Kerak_20GbR_4120436_3200.jpg?version=1498814859
  • 861
  • 492
  • 6205399
  • http://static1.mdhl.de/storage/pic/mdhl/service/sonderveroeffentlichung/svo/rn/helferinschwerenstunden1.juli2017/6205399_1_K5722_390785_L_C3_B6chter_20Otto_20Bestattungen_4142829_3200.jpg?version=1498814858
  • 861
  • 541