Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Beruf & Bildung

Beruf & Bildung

Düsseldorf. „Lehrjahre sind keine Herrenjahre“, wird Auszubildenden gerne erwidert, wenn sie sich beklagen. Viele haben aber Grund: von der mangelhaften Prüfungsvorbereitung bis zum Drecksklo in der Berufsschule.mehr...

Münster. Wer einen Zahnersatz anfertigt, darf sich keine Fehler erlauben. Schließlich ist die Produktqualität für das Wohlbefinden des Patienten entscheidend. Daher gilt für selbstständige Zahntechniker auch in Zukunft der Meisterzwang. Das bekräftigt ein Urteil aus Münster.mehr...

Berlin. Neue Regelungen für die Nachtarbeit, einheitlicher Schutz für verschiedene Gruppen und mehr Pflichten für die Arbeitgeber: Beim Mutterschutz gibt es 2018 gleich mehrere Neuerungen. Frauen sind damit oft besser geschützt - und haben gleichzeitig mehr Freiheiten.mehr...

Weinheim. In privaten E-Mails kommen Smiley-Symbole gut an. Sie vermitteln Wärme und Verbindlichkeit. Im beruflichen Umfeld haben sie hingegen eine unerwünschte Wirkung, wie aus einer neuen Studie hervorgeht.mehr...

Berlin. Bei schweren Verhandlungen ist oft Audauer gefragt. Doch werden bis spät in die Nacht Gespräche geführt, kommt selten das beste Ergebnis zustande. Schlafforscher erklären, warum das so ist.mehr...

Frankfurt. Der Skandal um Hollywood-Filmproduzent Weinstein wühlt nicht nur die Unterhaltungsbranche in den USA auf. Mit dem Hashtag #MeToo berichten Millionen Frauen von sexueller Belästigung. Wie gehen deutsche Unternehmen mit dem Thema um?mehr...

Berlin. Der Freiwilligendienst Kulturweit bietet jungen Menschen die Möglichkeit, sich im Bereich Kultur, Bildung und Menschenrechte zu engagieren. Dabei profitieren sie auch von der wichtigen Erfahrung eines Auslandsaufenthalts.mehr...

Brüssel. Immer noch verdienen Frauen in Deutschland deutlich weniger als Männer. 22 Prozent beträgt der Rückstand durchschnittlich. In den meisten anderen EU-Staaten ist die Einkommenkluft geringer.mehr...

Frankfurt/Main. Notfallsanitäter sind ständig unterwegs, um anderen zu helfen. Der Alltag ist knallhart. Der Job kann ein gutes Gefühl geben, er fordert aber auch Körper und Psyche - manchmal bis an die Belastungsgrenze.mehr...

Anzeige
Anzeige