Tanzen und schlagen: Wie Portugiesen feiern

Düsseldorf Sich gegenseitig auf den Kopf zu hämmern, ist nicht gerade der Inbegriff von Romantik. In Portugal aber machen Männer und Frauen genau das bei ihrem traditionellen Fest zur Sommersonnenwende - weil es Glück bringen soll.

  • São João Fest in Porto: Früher kam eine Lauchstange zum Einsatz - heute sind es diese Plastikhämmer, mit denen sich Männer und Frauen gegenseitig auf die Köpfe hauen. Foto: Turismo de Portugal

    São João Fest in Porto: Früher kam eine Lauchstange zum Einsatz - heute sind es diese Plastikhämmer, mit denen sich Männer und Frauen gegenseitig auf die Köpfe hauen. Foto: Turismo de Portugal

Die Einwohner der Küstenstadt Porto feiern die Sommersonnwende auf ganz besondere Art: Beim São João Fest in der Nacht vom 23. auf den 24. Juni gibt es in der ganzen Altstadt Tanz, Musik und Essensstände. Ein traditionelles Gericht zum Fest sind gegrillte Sardinen. Wer mitfeiern möchte, sollte laut dem Portugiesischen Fremdenverkehrsamt jedoch ein besonderes Utensil nicht vergessen: einen bunten Plastikhammer. Mit dem hauen sich die Portugiesen gegenseitig - bevorzugt dem anderen Geschlecht - auf den Kopf. Das soll Glück bringen.

Der Plastikhammer ist der moderne Ersatz für die Lauchstange, die früher zum Einsatz kam. Krönender Abschluss des Festes ist ein Feuerwerk auf dem Douro.

Autor
dpa/tmn
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    4. Juni 2013, 10:16 Uhr
    Aktualisiert:
    4. Juni 2013, 17:49 Uhr
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1?