8. und 9. Juni: Höhepunkte beim Tag der Gärten und Parks 2013

Dortmund/Münster Am Tag der Gärten und Parks 2013 öffnen insgesamt 150 öffentliche und etwa 100 private Gärten ihre Pforten für Besucher. In unserer Übersicht stellen wir einige der wichtigsten Anlagen in der Region vor.

« »
1 von 4
  • Anna Walczyk, Gärtnerin im Westfalenpark, hat bereits reichlich Pflanzennachschub aufgefahren.

    Für Garten- und Naturfreunde gibt es im Westfalenpark einiges zu entdecken. Foto: Dan Laryea

  • Krokusse im Rombergpark: Einigen Pflanzen könnte der erneute Kälteeinbruch kommende Woche zum Verhängnis werden.

    Auch der Rombergpark lädt zum Tag der Gärten und Parks ein. Foto: Dieter Menne

  • Der Aasee in Münster.

    Der Aasee in Münster ist ebenfalls beim Tag der Gärten und Parks 2013 vetreten. Foto: Archiv

  • Aktuell gesperrt: der Bismarckturm im Bochumer Stadtpark.

    Im Bochumer Stadtpark ist der Bismarckturm Wahrzeichen und Aussichtspunkt. Foto: Leitmann/Stadt Bochum

Dortmund

Botanischer Garten Rombergpark

Der Rombergpark ist etwa 65 Hektar groß und wurde 1822 als englischer Landschaftspark angelegt. Wald-, Moor- und Heidelandschaften - der Park bietet viel Abwechslung. Der Botanische Garten beherbergt auf einer Fläche von 1000 Quadratmetern exotische und tropische Pflanzen. Eine weitere Besonderheit im Rombergpark ist das Arboretum, eine wissenschaftliche Gehölzsammlung.

Infos zum Park: 

Am Rombergpark 49 b
Der Park ist das ganze Jahr über geöffnet.
    

Westfalenpark

Im Westfalenpark werden vor allem Familien mit Kindern auf ihre Kosten kommen. Auf den großen Wiesen sind Picknicks möglich und für Kinder gibt es einige Spielplätze zum Austoben. Naturfreunde werden an dem Rosengarten mit mehr als 3000 verschiedenen Rosensorten ihre Freude haben. Wer das gesamte Ruhrgebiet überblicken möchte, dem sei ein Besuch im Florianturm nahe gelegt.

Infos zum Park:

An der Buschmühle 3
An den Eingängen Blütengärten, Baurat-Marx-Allee und Buschmühle ist der Eingang Montag bis Sonntag zwischen 9 und 21 Uhr möglich. Am Eingang Ruhrallee zwischen 10 und 18 Uhr, am Eingang Florianstraße zwischen 9 und 23 Uhr und am Eingang Hörde zwischen 9 und 20 Uhr. Der Florianturm hat Montag bis Freitag zwischen 11 und 22 Uhr sowie Samstag, Sonntag und an Feiertagen zwischen 9 und 22 Uhr geöffnet.
    

Fredenbaumpark

Auf einer Größe von 63 Hektar bietet der Fredenbaumpark eine Menge Möglichkeiten für Erholung, Sport und Veranstaltungen. Für Läufer gibt es spezielle Jogging-Strecken, für Inline-Skater einen Rundkurs, dazu einen Bootsverleih und Kinder können sich in der Erlebniswelt "Big Tipi" vergnügen.

Infos zum Park:

Lindenhorster Straße 6
Die Anmeldung für Grillplätze und der Bottsverleih sind in der Braunschweiger Straße 20, Tel. (0234) 4 75 92 49.
    


Bochum

Stadtpark Bochum

Der Bochumer Stadtpark ist der erste öffentliche Stadtgarten im Ruhrkohlenbezirk und wurde als englischer Landschaftsgarten angelegt. Auf 31 Hektar gibt es Rosen-, Dahlien-, Rhododendron- und Staudengärten, einen Teich mit großer Wasserfontäne und als Wahrzeichen den über 100 Jahre alten Bismarck-Turm, von dem aus man den kompletten Park überblicken kann. Tierfreunde können den Spaziergang durch den Park mit einem Besuch im Bochumer Tierpark verbinden.

Infos zum Park:

Bergstraße
Der Park ist ganzjährig zugänglich.
    

Westpark

Wo früher Stahl und Eisen verarbeitet wurden, ist heute ein Erholungsgebiet. Seit 2007 gibt es den Park Nahe der Bochumer Stadtmitte. Der Park ist nicht nur zum Sitzen und Entspannen geeignet: Mit Anschluss an die Erzbahntrasse sind das Deutsche Bergbaumuseum, Herne und Gelsenkirchen mit dem Fahrrad gut zu erreichen.

Infos zum Park:

Gahlensche Straße 100
Der Westpark ist das ganze Jahr über zugänglich.
    

Botanischer Garten Bochum

Südlich der Ruhr-Universität liegt der Botanische Garten, der auf rund 13 Hektar Fläche 15.000 verschiedene Arten besitzt. Der Garten ist in verschiedene Klima- und Landschaftszonen eingeteilt, zeigt also typische Pflanzen und Pflanzengesellschaften in ihren Lebensräumen. 

Infos zum Park:

Universitätsstraße 150
Der Park ist ganzjährig zugänglich, der Eintritt ist frei.
    


Castrop-Rauxel

Stadtgarten

Seit den 1920er Jahren gibt es den Stadtgarten in Castrop-Rauxel. Gemeinsam mit dem nebenan gelegenen Parkbad Süd steht er mittlerweile unter Denkmalschutz. Auf seiner Lindenallee neben den Schmuckbeeten und dem großen Teich bietet der Park viel Platz zum Erholen und Ausruhen.

Infos zum Park:

Am Stadtgarten
Der Stadtgarten ist das ganze Jahr über zugänglich.
    

Naturhindernisbahn

Die ehemalige Naturhindernisbahn bietet eine lebhafte Landschaft und ein abwechslungsreiches Naherholungsgebiet. Die Struktur des Parks orientiert sich am ehemaligen Rennparcours. Der ehemalige Zielrichterturm ist als Stahlkonstruktion wieder aufgebaut worden und ermöglicht einen Überblick über das Gelände.

Infos zum Park:

Dortmunder Straße
Die Naturhindernisbahn ist durchgehend geöffnet.
    


Münster

Aaseepark

Spazierengehen, Laufen, Entspannen: Im Aaseepark gibt es allerlei Möglichkeiten, seine Freizeit zu genießen, der Park liegt ganz in der Nähe der Innenstadt. Direkt am Aasee liegt das etwa 60 Hektar große Naherholungsgebiet mit einem Wegenetz von 15 Kilometern und mehr als 160 Sitzbänken.

Infos zum Park:

Annette-Allee 3
Der Park ist immer zugänglich.
    

Botanischer Garten und Schlossgarten

8000 verschiedene Pflanzenarten sind im Botanischen Garten in pflanzensystematische Bereiche und Sammlungen unterteilt. Neben Laubgehölzen, Koniferen und Rhododendren können sich pflanzenbegeisterte Besucher auf den Riech- und Tastgarten freuen. Der Garten der Schlossanlage folgt dem Muster einer französischen Parkanlage mit strengen, geometrischen Strukturen.

Infos zum Park:

Schlossgarten 3
Der Park hat täglich geöffnet, zwischen dem 4. April und dem 23. Oktober im Freiland-Bereich zwischen 8 und 19 Uhr und in den Gewächshäusern zwischen 8 und 16.45 Uhr. Zwischen dem 24. Oktober und dem 3. April sind alle Bereiche von 8 bis 16 Uhr geöffnet.
    

Haus Rüschhaus

In dem Landhaus schrieb Annette von Droste-Hülshoff ihr bekanntestes Werk "Die Judenbuche". Heute beherbergt es ein Museum, das an die Schriftstellerin erinnert. Das Anwesen vereint einen westfälischen Bauernhof und einen Adelssitz nach französischem Vorbild.

Infos zum Park:

Hülshoffstraße 
Der Eintritt zum Garten ist frei, die Museumsführung kostet für Erwachsene 5 Euro, ermäßigt 2,50 Euro.
    


Ochtrup

Stadtpark an der Villa Winkel

Der Stadtpark besteht aus vier verschiedenen Bereichen. Darin können Besucher zum Beispiel die beiden Kunstwerke "Dickkopp" und "Nasenflügler" des Künstlers Walter Wittek entdecken. Im Gartenbereich gibt es eine große Grünanlage mit zwei Teichen, einer Grotte, bepflanzten Beeten und Sträuchern. Kinder können sich auf dem Spielplatz austoben, Minigolf spielen oder den Naturlehrpfad erkunden.

Infos zum Park:

Winkelstraße 1, Ochtrup
Der Park ist ganzjährig zugänglich, der Eintritt ist frei.
    


Steinfurt

Kreislehrgarten

Mit seinen Schaubeeten zu verschiedenen Themen bietet der Kreislehrgarten in zwei Hauptbereichen viele Infos für Hobby-Gärtner. Besucher können sich viele nützliche Tipps zu Zierpflanzen, Obstbau und Gartengestaltung holen. Außerdem lohnt ein Spaziergang durch den Garten, der unter anderem eine Vielfalt an Laub- und Nadelgehölzen beherbergt.

Infos zum Park:

Wemhöferstiege 33, Steinfurt
Der Kreislehrgarten ist ganzjährig von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang zugänglich.
    



Noch mehr Tipps und Infos für Hobby-Gärtner gibt es hier:
    
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 14 + 8?   
Autor
Karim Laouari
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    23. Mai 2013, 17:33 Uhr
    Aktualisiert:
    9. Juni 2013, 15:48 Uhr