Ausgefallen Urlaub machen: Besondere Hotels vom Baumzelt bis zur Schiffskoje

NRW Ein Ski-Urlaub direkt vor der Haustür, eine Nacht im Baumzelt oder in der Koje eines Schiffes, ein Wellness-Wochenende mit literarischen Leckerbissen: Wer eine Luftveränderung braucht, sollte in einem der ausgefallenen Hotels im Sauerland, Münsterland oder Ruhrgebiet einchecken.

« »
1 von 2
  • Welches Kind wollte nicht in seinem eigenen Baumhaus oder in einem Zelt mitten im Wald übernachten? Das Baumzelt in Godelheim bei Höxter macht's möglich.

    Welches Kind wollte nicht in seinem eigenen Baumhaus oder in einem Zelt mitten im Wald übernachten? Das Baumzelt in Godelheim bei Höxter macht's möglich. Foto: Christiane Sasse/Baumzelten

  • Einmal wie ein echter Matrose auf hoher See übernachten kann man im Landhotel Beverland. Die verschiedenen Themenzimmer erfüllen jeden noch so verrückten Kindheitstraum.

    Einmal wie ein echter Matrose auf hoher See übernachten kann man im Landhotel Beverland. Die verschiedenen Themenzimmer erfüllen jeden noch so verrückten Kindheitstraum. Foto: Landhotel Beverland

Es muss nicht immer gleich ein aufwändig geplanter Urlaub Richtung Malle oder Nordsee sein. Wer in seinem Urlaub oder übers Wochenende seine Koffer packen möchte, kann für ein paar Tage in einem außergewöhnlichen Hotel ganz in der Nähe Abenteuer erleben.



Frischluft-Fans schlagen ihr Lager im Baumzelt auf. Asiatische Gartenkunst und thailändische Massagen kann man auch in heimischen Gefilden erleben. Pure Dekadenz verspricht eine Nacht in der Las Vegas Suite zwischen Casino-Tischen und Glitzerkugeln.

Diese Hotels sind einen Besuch wert:


Für Kunst-Liebhaber: Art Fabrik in Wuppertal

  • Das Besondere: Wer Kunst mag, wird sich kaum für ein Zimmer entscheiden können. 80 Künstler haben jedeneinzelnen Raum individuell gestaltet – mal schlicht, dann wieder kunterbunt oder orientalisch und verspielt. Wer Entspannung sucht, sollte ein Zimmer mit eigener Sauna oder nostalgischem Badezuber nehmen. Sonntags wird beim Sekt-Frühstück mit Piano-Live-Musik in den Tag gestartet.
  • Weitere Pluspunkte: orientalisches Bad und Sauna, Massagen, Chagall-Restaurant, hauseigenes Kunstatelier und Galerie mit Wechsel-Ausstellungen, Bademäntel und Hausschuhe inklusive
  • Preise: Einzelzimmer ab 59, Doppelzimmer ab 65 Euro, Künstler- und Saunazimmer ab 92 Euro, Arrangements buchbar
  • In der Nähe: Wuppertaler Schwebebahn, Zoo, Von-der-Heydt-Museum, Museum der Frühindustrialisierung

Für Sportliche: Hotel Freund im Sauerland

  • Das Besondere: Wellness und Sport den ganzen Tag lang nonstop: Warum den Morgen nicht mit Aqua Fitness oder Yoga beginnen und späterdann eine Reitstunde nehmen oder eine Wanderung machen? Entspannt wird in der Sauna oder beim Ayurveda.
  • Weitere Pluspunkte: hauseigenes Reit-Gestüt, Wellness- und Saunabereich, tägliches Aktiv-Programm mit Yoga, Wandern, Aqua-Fitness, Rückenfit und Co., Weinkeller und Kaminzimmer
  • Preise: Einzelzimmer ab 90 Euro, Doppelzimmer ab 85 Euro, Appartements ab 80 Euro, Reitstunde 15 Euro, Segway-Tour 59 Euro, Arrangements buchbar
  • In der Nähe: direkt am Edersee, umgeben von Buchenwäldern mitten im Grünen

Für Ski-Urlauber: Fire and Ice in Neuss

  • Das Besondere: Man befindet sich mitten am Niederrhein, fühlt sich aber wie im Ski-Urlaub in den Bergen. Wie der Name schon sagt, bestimmt nämlich der Kontrast von Feuer und Eis die Atmosphäre des Hotels. So kann man sich zunächst den „Neusser Gletscher“ in der Skihalle Neuss vornehmen und später in derheißen Sauna mit Blick auf die Piste entspannen.
  • Weitere Pluspunkte: Pistenblick auf die Skihalle Neuss, Kletterpark, zünftige Hütten-Gastronomie, finnische Sauna, Fitness-Bereich, Themenzimmer wie „Rocky Mountains“ oder „Himalaja“ im alpinen Stil, Fahrradverleih, Golfplatz
  • Preise: angeboten werden verschiedene Arrangements, zum Beispiel „2 Tage im Schnee“ ab 109 Euro pro Person oder das Romantik-Wochenende ab 99 Euro pro Person
  • In der Nähe: Skihalle Neuss, Innenstädte von Neuss und Düsseldorf, Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn, Messe Düsseldorf, Köln-Messe

Für Abenteurer: Parkhotel in Bottrop

  • Das Besondere: Kaum zu glauben, wie komfortabel ein Kanalrohr sein kann! Genau darum handelt es sich nämlich bei den „Zimmern“. Von außen sehen die Beton-Schlafröhren betont schlicht aus, sobald man eintritt, wird es urgemütlich. Man schläft zwischen Wolldecken und Hüttenschlafsäcken im Doppelbett.
  • Weitere Pluspunkte: ergonomisch optimierte Betten, Ausblick aus dem Dachfenster der Rohre, ungewöhnliches Schlaferlebnis
  • Preise: Frei nach dem Motto „pay as you wish“ zahlt man als Gast genau so viel, wie einem der Aufenthalt wert ist.
  • In der Nähe: Emscherinsel und Berne-Park, Emscherradweg, Gasometer Oberhausen, Nordsternpark Gelsenkirchen

Für Bibliophile: Literaturhotel in Iserlohn

  • Das Besondere: Wer seine Nase gern in Bücher steckt, kann in diesem Hotel die Welt zwischen zwei Buchdeckeln erleben. Dafür sorgt das erlesene Programm aus Buchpartys, Wellness-Lesungen und Schreib-Workshops. In Ruhe schmökern lässt es sich in der Foyer-Bibliothek.
  • Weitere Pluspunkte: Wellness-Angebote wie Reiki oder Shiatsu, Bogenschießen, Mal-Workschops, Fitnessraum,  Massagen, Yoga, Spa-Bereich mit Klangsesseln, Dachterrasse und Panorama-Sauna, asiatischer Garten
  • Preise: Einzelzimmer ab 87 Euro, Doppelzimmer ab 115 Euro, Arrangements buchbar
  • In der Nähe: Iserlohner Stadtwald, Danzturm, Innenstadt von Iserlohn mit Parktheater, Museen und Stadtbücherei, das Tal des Franzosenhohl

Für Amerika-Fans: Road Stop Motel in Dortmund

  • Das Besondere: Jedes Zimmer ist ein Unikat und verspricht einen Kurz-Trip in die USA. Wie wär’s mit einer Nacht im New Yorker Central Park? Das Wasserbett steht mitten auf einer künstlichen Wiese vor einer Konzertbühne. Wer in der Las Vegas Suite nächtigt, schläft luxuriös zwischen Casino-Tischen unter einer Discokugel. Biker-Herzen schlagen im Harley Davidson Room höher. Das Gepäck wird dort natürlich in den Satteltaschen einer Harley verstaut.
  • Weitere Pluspunkte: Amerikanische Küche mit Klassikern wie Burger, Steak, Finger Food und Chicken Wings, typisch amerikanisches Restaurant „Road House“ mit Open-Air-Grillstation
  • Preise: Zimmer je nach Themenbereich ab 39 Euro
  • In der Nähe: Ruhrtal mit viel Natur, Hohensyburg, Spielcasino, Innenstadt von Dortmund, Autobahnanbindung

Für Träumer: Landhotel Beverland in Ostbevern

  • Das Besondere: Egal, ob man auf alte Autos, Fußball, Star Wars, dunkle Mittelalter, Asiatische Kultur oder schnittige Motorräder steht – für jeden Kindheitstraum gibt es das passende Zimmer. Seebären übernachten in der Schiffskoje, Abenteurer verschlägt es in die Dschungel-Unterkunft. Wer schon immer mal nach Las Vegas wollte, schlägt sich die Nacht im Casino-Zimmer am Spieltisch um die Ohren.
  • Weitere Pluspunkte: Restaurant Kaseinwerk im Gemäuer einer ehemaligen Molkerei, Dinner in the Dark, Schwimmteich mit Badestrand und Strandkörben, Fasssauna, Massagen, Team-Training-Angebote mit Floßbau, Wald-Spielen und Klettern im Niedrigseilgarten
  • Preise: Einzelzimmer ab 55 Euro, Doppelzimmer ab 65 Euro
  • In der Nähe: ganz viel Wald, Innenstädte von Münster und Ostbevern, Niedrigseilgarten, Erlebnisbrauerei, GOP-Varieté, Radrouten mit Schlössern und Burgen

Für Asia-Fans: Ling Bao Hotel in Brühl

  • Das Besondere: Die Lobby duftet nach Sandelholz, überall stehen Buddha-Figuren, im Garten kann man unter uralten Kamelienbäumen spazieren und dem Plätschern chinesischer Wasserspiele lauschen. An diesem Ort wird die Lehre des Feng Shui gelebt, als Gast taucht man ein in das Land des Lächelns.
  • Weitere Pluspunkte: Spa-Bereich mit Anwendungen nach 2500 Jahre alter Tradition, Sauna, thailändische Massagen, Bambussesseln und Pool, fernöstliche Küche, Kinder schlafen im Etagenbett in Form einer chinesischen Dschunke oder einem Schmugglerboot, Spielzimmer mit Klettergerüst für Kinder
  • Preise: Einzelzimmer ab 133 Euro, Doppelzimmer ab 93 Euro, Arrangements buchbar
  • In der Nähe: Phantasialand, Innenstadt von Brühl, Köln ist circa 25 Kilometer entfernt

Für Zeitreisende: Antik Hotel Bristol in Köln

  • Das Besondere: Für wienerisches Flair und einen Hauch Luxus sorgen die antiken Möbel. Das Hotel ist in einem alten Patrizierhaus untergebracht und erinnert an die Jahrhundertwende, als herrschaftliche Villen den Kölner Prachtboulevard säumten.
  • Weitere Pluspunkte: Kerzenleuchter und Himmelbetten aus dem 19. Jahrhundert, Barockmöbel oder Jugendstil-Wandbilder in den Zimmern.
  • Preise: Einzelzimmer ab 79 Euro, Doppelzimmer ab 104 Euro
  • In der Nähe: Mediapark, Innenstadt von Köln, Hauptbahnhof und Dom

Für Bergmänner: Alte Lohnhalle in Essen

  • Das Besondere: Industriekultur kann man im Museum erleben, in Geschichtsbüchern oder eben auch im Hotel, in der alten Lohnhalle der ehemaligen Zeche Bonifacius. Geschlafen wird im Steiger- oder Zechenstudio, alle Zimmer sind individuell eingerichtet: mal mit einem farbenfrohen Badezimmer, dann wieder mit Design-Klassikern des 20. Jahrhunderts. Wer aus dem Fenster schaut, guckt auf die Zeche Bonifacius.
  • Weitere Pluspunkte: Radverleih, Fitness-Center, Hotel-Ticket für die kostenlose Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel, Restaurant „Über Tage“ mit Hausmannskost und mediterranen Akzenten, Weinproben in der Weinzeche, Zechenführungen
  • Preise: Einzelzimmer ab 66 Euro, Doppelzimmer ab 76 Euro
  • In der Nähe: Führungen über das Gelände der ehemaligen Zeche Bonifacius, Fitness-Center, Innenstadt von Essen, Route der Industriekultur, einzeche, Ruhrtalradweg

Für Camper: Baumzelt-Hotel in Godelheim

  • Das Besondere: Welches Kind wollte früher nicht in seinem eigenen Baumhaus oder in einem Zelt mitten im Wald übernachten? Dieses kleine Hotel macht’s möglich: Das Baumzelt hängt an einer 100-jährigen Eiche im Grünen, mit Blick aufs Wesertal. Wenn nachts der Wind durch die Blätter rauscht, dreht sich das Schlafquartier und schwingt sanft hin und her.
  • Weitere Pluspunkte: Forstwagen mit Badezimmer und Frühstücksraum, aufgetischt werden regionale Bio-Produkte
  • Preise: Eine Übernachtung für zwei Personen mit Frühstück gibt es ab 85 Euro
  • In der Nähe: ganz viel Wald, Tretbecken und Laubengang, Wesertal, Godelheimer Seenplatte,  Höxter, Schloss Corvey

Für WG-Geschädigte: „Die Wohngemeinschaft“ in Köln

  • Das Besondere: Alle Zimmer sind mit Liebe zum Detail und individuell eingerichtet. Da wäre das kitschige Bollywood-Zimmer, das minimalistische Waldatelier oder die inspirierende Dichterstube. Ebenso wie in einer echten Wohngemeinschaft soll man sich auch hier wie Zuhause fühlen – putzen muss man als Hostel-Gast allerdings nicht. Der Gemeinschaftsraum entführt in die 50er Jahre
  • Weitere Pluspunkte: hauseigene Cafébar und Theater, Fahrrad- und Longboard-Verleih, WG-Gemeinschaftsraum, mehrsprachige Bibliothek, DVD-Verleih, aus Wunsch organisierte Führungen und Ausflüge zu „geheimen“ Orten in Köln, individuell gestaltete Etagenbäder
  • Preise: Schlafsaal ab 20 Euro, Einzelzimmer ab 45 Euro, Doppelzimmer ab 59 Euro, Dreibett-Zimmer ab 75 Euro, Vierbettzimmer ab 90 Euro, es gibt Etagenbäder
  • In der Nähe: Belgisches Viertel, Galerien, Innenstadt von Köln, Schokoladenmuseum, weitere Museen der Stadt

Günstig, aber gemütlich: Urlaub in der Jugendherberge

Nicht weit fahren, möglichst viel Geld sparen und trotzdem mit der Familie einen schönen Urlaub machen: Das geht in den vielen Jugendherbergen in NRW. Wer sich spartanisch eingerichtete Mehrbett-Zimmer, Gruppenduschen und fade Frühstücksbrötchen vorstellt, irrt gewaltig. Die Herbergen warten mit Angeboten für Outdoor-Fans oder Kunst-Liebhaber auf. Sogar ins Mittelalter kann man reisen oder im Grünen entspannen.
    
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 8 x 10?   
Autor
Anne-Kathrin Neumann
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    7. März 2013, 16:43 Uhr
    Aktualisiert:
    5. April 2013, 12:42 Uhr