Fußball-Kreisliga B: Die B-Ligisten: Ergebnisse vom Wochenende

CASTROP-RAUXEL Am Sonntag, 4. September, stand für die Castrop-Rauxeler Teams der Fußball-Kreisliga B ein Liga-Spieltag an. Alle Ergebnisse hier im Überblick.

Fußball-Kreisliga B1 HER

Arminia Sodingen II - Wacker Obercastrop II
2:11 (1:4)

„Wir hätten noch höher gewinnen können, allerdings fehlte bei einigen Spielern dafür die nötige Konzentration“, so Wacker-Trainer Thorsten Hardamek. Für Wacker II traf Sandro Atzeni insgesamt vier Mal (30./38./52./76.). Die Partie fing aufgrund des Gewitters erst mit einer 45-minütigen Verspätung an.

FC Frohlinde II - VfR Rauxel 3:1 (1:1)

Marco Aller brachte die Frohlinde II in Führung (23.). Nach einer zehn minütigen Unterbrechung aufgrund des Gewitters, erzielten die Rauxeler nur eine Minute nach dem Wiederanpfiff das 1:1 per Freistoß (30.) durch Daniel Gaßner. Der eingewechselte Steffen Daute bewies Jokequalitäten und schoss den FCF per Doppelschlag (78./88.) zum 3:1-Sieg. Trotz der Niederlage war Rauxels Trainer Torsten Heermann nicht ganz unzufrieden: „Wir haben lange gut dagegen gehalten“.


Spvg Schwerin II - SuS Pöppinghausen 3:0 (1:0)

Zwei Treffer von Chrisowalandis Mavridis (40./60.) ebneten der Spvg Schwerin II den Weg zum 3:0-Erfolg über den SuS Pöppinghausen. Zudem traf Volker Brzosowki zum zwischenzeitlichen 2:0 (52.) per Kopfball. „Wir waren die bestimmendere Mannschaft“, resümierte Spvg-Coach Jürgen Rüping.


Victoria Habinghorst - Eintracht Ickern 1:0 (1:0)

In den ersten Minuten hatten die Ickerner besser ins Spiel gefunden, wurden aber in der achten Minute kalt erwischt: Eine Maßflanke von Victorias Christian Wagner fand in der Mitte in Dennis Teuber den Abnehmer, der mit einem wuchtigen Kopfball zum Habinghorster 1:0 traf.

Die Gäste aus Ickern zeigten sich jedoch nicht geschockt, sondern spielten weiter nach vorne. Nur zehn Minuten später kam zur wohl spielentscheidenden Szene. Erneut stand Wasiak im Mittelpunkt: Nach einem Zweikampf an der Außenlinie fiel er zu Boden und versuchte seinem Gegenspieler den Ball im Liegen wegzuschlagen, traf dabei aber den Habinghorster.

Schiedsrichter Frank Schubinski (Herne), der in dem zum Teil ruppig geführten Derby alle Hände voll zu tun hatte, ahndete das Foulspiel mit einer Roten Karte – eine harte, aber durchaus vertretbare Entscheidung. Ickern verlor somit einen seiner Aktivposten schon sehr früh in der Begegnung.

Spiel auf Augenhöhe

Habinghorst nutzte die Überzahl nun aus und hätte noch vor der Pause auf 2:0 erhöhen müssen. Nach einem klugen Pass von Marc Mavridis in den Lauf von Mohamed Aderraz, scheiterte dieser an einer Klasse-Parade von Torwart Dennis Anders.

Nach der Halbzeitpause entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. Zunächst klärten die Ickerner einen Volleyschuss von Teuber kurz vor der Torlinie. Danach versagten bei Eintrachts Simon Falke die Nerven, als er frei vor Habinghorsts Schlussmann Marco Wienecke auftauchte, der diese Chance mit einer tollen Parade entschärfte.

Auch in der 80. Minute ließ Wienecke seine Klasse aufblitzen und „kratzte“ einen Schuss von Nils Scheidle aus zehn Metern aus dem Winkel und sicherte seinem Team den ersten „Dreier“.


VfB Habinghorst II - VfB Börnig 3:1 (1:0)

Abseits der Partie gab der VfB bekannt, dass der bisherige Trainer Uwe Jasik zurückgetreten ist. „Aufgrund von disziplinarischen Gründen hat er sich entschlossen, das Team nicht mehr weiter zu trainieren“, erklärte Spieler Thilo Karl, der die Mannschaft vorrübergehend übernehmen wird. Gegen Börnig (12.) erzielte Daniel Damaschke die Führung (20.) des VfB II. Nach dem 1:1-Ausgleich (60.) von Börnig, brachten David Wencel (75.) und Pascal Spruch (85.) die Habinghorster auf die Siegerstraße.

SC Arminia Ickern - SC Pantringshof 2:4 (0:2)

Früh ging Arminia (11.) mit 0:2 in Rückstand, nach Toren in der vierten und siebten Spielminute. Nach dem Seitenwechsel glichen Kevin Fischer (48.) und Dominik Beutler (53.) zum 2:2 aus. Danach konnten die Ickerner den Aufschwung allerdings nicht aufrechterhalten und kassierten noch zwei Gegentreffer (60./82.) der Pantringshofer (3.). Martin Wisse, Trainer der Arminia, gefiel die Einstellung seines Teams nicht: „Wir haben heute nur gepöhlt und deshalb verdient verloren“.


Spielfrei: SV Dingen



Fußball-Kreisliga B RE3
TuS Henrichenburg II - 1. FC Preußen Hochlarmark II abgebrochen


In der Kreisliga B3 wurde das Heimspiel des TuS Henrichenburg II gegen den 1. FC Preußen Hochlarmark II bereits nach 15 Minuten aufgrund des Gewitters abgebrochen. Bis dahin sah TuS-Trainer Christian Stackelbeck eine „ausgeglichene Partie“. Das Spiel wird möglicherweise in der nächsten Woche wiederholt, da Preußen diese Woche bereits ein Nachholspiel bestreitet.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 30 : 10?   
Autor
Marcel Witte und Philip Wihler
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    4. September 2011, 18:21 Uhr
    Aktualisiert:
    9. September 2011, 13:05 Uhr