Fußball-Kreisliga A: Die Ergebnisse der heimischen Teams im Überblick

LÜNEN Alstedde feiert ein Schützenfest in der Kreisliga A Lüdinghausen und der VfB Lünen bringt den Tabellenführer der dritten Dortmunder Staffel fast ins Stoplern. Alle Ergebnisse der heimischen Teams der Fußball-Kreisliga in der Übersicht.


Fußball Kreisliga A DO 3
BV Lünen – BV Brambauer-Lünen II 1:2 (1:0)


Im ganz speziellen Derby zwischen den Nachbarn BV Lünen und BV Brambauer, kam BV 05 zunächst besser ins Spiel. Im Abstiegskampf war das Team um Christian Koch besonders motiviert, zu Hause zu punkten. Das Team um Christian Koch ging früh in Führung. Marco Prates köpfte nach Standart eiskalt zum 1:0 ein. „Der Führungstreffer war verdient“, so Koch. Bis dahin, sah es für den Vorletzten gut aus.
 
Brambauer lief lange hinterher. Dennoch war die erste Halbzeit beider Teams ordentlich. Nach der Pause knüpften die Geister nicht an die gute Leistung der ersten Halbzeit an. Der BVB hingegen wurde besser. Durch einen schnellen Doppelpack in der 60. und 62. Minute, drehte das Team um BVB-Coach Thorsten Heimann die Partie, weil sie ihren Chancen besser nutzten.

„Die Einwechslung von Dennis Sturmat, war ein wichtiger Schachzug für die Partie“, ist sich Heimann sicher.
Insgesamt sei der Derby-Sieg für den BV Brambauer verdient. Darin stimmen beide Teams fairerweise überein.

TEAMS UND TORE
BVB:
Uygar Ciba – Marius Meyer, Simon Weis, Torben Nadolny, Arkadij Dannhauer (72. Dennis Peitsch), Philipp Scheuren, Patrick Reeb, Pascal Hoffmeister, Sven Felithan, Oli Basdorf (85. Serhat Özyavuz), Rajko Milinkovic (46. Dennis Sturmat) – Trainer: Thorsten Heimann 
BV08: Bastian Wieling – Philipp Bischof (85. Christopher Drees), David Feldner, Torsten Müller, Alexander Rickert, Slavomir Skrzekowski, Benedikt Schild (75. Andreas Koll), Micheal Pella, Stephan Voigt (67. Christian Koch), Marco Prates, Enrico Kottlewski – Trainer: Christian Koch
Tore: 1:0 Prates (8.), 1:1 Basdorf (60.), 1:2  Weis (62.)

Ay Yildiz Derne – SG Gahmen 2:3 (2:1)

In den Augen des SG Gahmen Trainers Milan Mikuljanac, war das ein schlechtes Spiel. Bei beiden Teams ging es um nichts. Die erste Hälfte war nicht schön anzusehen. Die SG kam nicht richtig ins Spiel. In der Halbzeit nutze Mikuljanac die Zeit, um seiner Truppe ein paar Takte zu sagen.

In den letzten 45 Minuten spielten die Gahmener besser und kamen so zu ihren Toren. Adem Cakir zeigte eine starke Leistung und schoss sein Team gleich zweimal zum Ausgleich.

TEAM UND TORE
SGG: Andreas Sorgatz – Onur Bilginer, Kai Hoffmann (46. Ramazan Sari), Almir Halilovic, Fatih Gülec, Akin Bayrakli, Hüseyin Ekici, Adem Cakir, Lokman Bayrak, Amel Mesic (70. Dalibor Mikuljanac), Peter Seczalek – Trainer: Milan Mikuljanac
Tore: 0:1 Cakir (8.), 1:1 (17.), 1:2 (20.), 2:2 Cakir (), 2:3 Bayrak (78.)


VfB Lünen – SV Preußen 2:1 (0:1)

Die Partie begann packend. Der VfB versuchte von Beginn an Druck aufzubauen auf die Horstmarer und sich Chancen zu erspielen. Doch die Preußen bewahrten einen kühlen Kopf. Einen eigentlich schon unter Kontrolle gebrachten Ball in Reihen des VfB, luchste Tom Meier ab und bereitete so für Patrick Neumann vor, der zum 1:0 für den SVP traf (9.).
 
Nach einer Flanke von Florin Bittner (59.) köpfte Sebastian Drews zunächst an die Latte für den VfB, ehe er selbst im Nachschuss zum 1:1 einschoss. Wenn auch die 08er mehr Chancen verbuchten als der SVP, so hatte doch der eingewechselte Benedikt Kuhne für die Gäste die größte Torchance der Partie. In der 70. Spielminute läuft er allein auf VfB-Torwart Jörg Lemke zu. Dieser pariert glänzend und hält sein Team im Spiel.

Im direkten Gegenzug erzielte Richter für das Team von der Dammwiese die 2:1-Führung, welche der Tabellenführer nicht mehr hergab. „Wir sind durch einen blöden Fehler in Rückstand geraten“, so VfB-Interimscoach Michael Schlein. „Es war ein hoch interessantes Spiel.“ Auf der anderen Seite sagte Interimstrainer Michael Sieg: „Wir sind enttäuscht, wir hätten unsere Konter besser nutzen können. Doch wenn man den Spielverlauf sieht, dann geht der VfB-Sieg in Ordnung.“

TEAMS UND TORE
VfB: Jörg Lemke – Victor Maly, Sebastian Drews, Matthias Klemt, Christopher Weis, Michael Steinhofer, Enrico Christal, Florin Bittner (80. Patrick Klink), Andre Richter (83. Swen Schulze), Marcel Riepert (55. Raphael Breetzke), Oliver Hilkenbach – Interimstrainer: Michael Schlein
SVP: Kevin Glaap – Marcus Klönne (83. Marco Kruse), Marc Juwig, Tom Meier, Ilesanmy Ojo, Patrick Neumann (75. Dennis Siegerink), Dennis Szczepanski (60. Benedikt Kuhne), Maik Garcia Rodriguez, Markus Frank, Dustin Serges, Simon Serges – Trainer: Bernd Schawohl
Tore: 0:1 Neumann (9.), 1:1Drews (59.), 2:1 Richter (71.)
    


Kreisliga A LH
BW Alstedde - SV Südkirchen 8:4 (2:1)


Nach der deutlichen 0:6-Klatsche zuletzt in Herbern, zeigten die Blau-Weißen dieses Mal eine deutliche Leistungssteigerung. Den besseren Start erwischten aber die Gäste, die einen Fehler eiskalt ausnutzten. Paarmann warf per Einwurf den Ball zu Fluder, dem das Leder aber verspringt. Der SVS schob den Ball an Rockel vorbei.
 
Kurz darauf aber glich BWA nach einer Ecke von Püntmann durch Ayoub zum 1:1 aus. Nur wenig später ging Alstedde dank des Treffers von Studnicka mit 2:1 in Führung. Studnicka nutzte eine Freistoß-Flanke von Püntmann und haute das Leder in den Winkel.
 
Im Spielabschnitt zwei legte BWA los wie die Feuerwehr, ging schnell durch Friemann und Paarmann mit 4:1 in Front. Studnicka, Püntmann und wieder Studnicka schraubten das Ergebnis auf 7:2 in die Höhe. Paarmann schoss das achte Tor. „Wichtig war, dass wir es geschafft haben, wieder vernünftig von hinten heraus zu spielen“, freute sich Trainer Thomas Mai.

TEAM UND TORE
BWA: Michael Rockel – Lukas Fluder, Medi Ayoub, Robin Paarmann, Fabian Holtze, Chris Studnicka (83. Björn Kadlubowski), Mario Stojak (75. Julian Bednorz), Ünal Mert, Matthias Hiltawski (75. Manuel Rebiger), Kai Püntmann, Mark Friemann – Trainer: Thomas Mai
Tore: 0:1 (20.), 1:1 Ayoub (30.), 2:1 Studnicka (43.), 3:1 Friemann (50.), 4:1 Paarmann (55.), 4:2 (62.), 5:2 Studnicka (65.), 6:2 Püntmann (75.), 7:2 Studnicka (78.), 7:3 (80.), 8:3 Paarmann (85.), 8:4 (88.)

    


Kreisliga A UN/HA 2

SV Bausenhagen - SuS Oberaden 0:2 (0:1)

Zu Beginn der ersten Halbzeit sah man von beiden Teams eine gute Partie. Erst sieben Minuten vor der Pause war es Lindner, der nach schöner Vorarbeit von Rumpf zur 1:0-Führung ein netzte. „Wir sind nicht ganz so gut in die Partie gekommen, haben aber dann kurz vor der Pause angefangen guten Fußball zu spielen und unser Tor geschossen“, so Trainer Frank Lewandwoski.

Nach dem Seitenwechsel bekam der SuS immer mehr Anteile vom Spiel und übernahm die Kontrolle. In der 63. Minute war es dann Rumpf, der seine gute Leistung mit einem Kopfballtor krönte. „Ich bin sehr angetan von den Jungs, die heute auf schwerem Geläuf eine super Leistung abriefen“, freute sich Trainer Frank Lewandowski. Ein Lob ging an Andreas Rumpf, der sich in jeden Zweikampf rein warf und sehr viel Laufbereitschaft zeigte.

TEAM UND TORE
SuS:
Jens Lassak – Bastian Gronert, Andreas Triller (27. Johannes Potthoff), Pascal Hirsch, Andreas Rumpf, Mike Rothe, Nadir Kocapinar, Ufuk Türkkan, Bastian Sudhaus, Mario Lindner, Andre Schmidt
Tore: 0:1 Lindner (38.), 0:2 Rumpf (63.)


TuS Niederaden - Königsborner SV II 5:1 (2:0)

Niederaden hatte leichtes Spiel mit dem KSV. Funke und Neus trafen nach gut 30 Minuten per Doppelpack zur 2:0-Pausenführung. Königsborn traft mit Spieler aus der Vierten an, da einige die Erste unterstützten. TuS-Keeper Möller hatte nur dreimal den Ball zu fangen.

Nach dem Wechsel war die Überlegenheit noch deutlicher. Niederaden ließ nach Treffern von Genter und Wiggers die Zügel schleifen und kassierte prompt den Anschlusstreffer, ehe sich die TuSler wieder besannen und noch auf 5:1 erhöhten.

TEAM UND TORE
TuSN:
Marcel Möller – Kevin Genter, Cristian Neus (77. Khaled Ajob), Steven Symma (73. Dustin Dobler), Dean Williamson, Florian Hans, Clemens Funke, Sascha Liebezeit, Tim Wiggers (77. Dennis Rautert), Marc Peternell, Axel Schulze Beckinghausen – Trainer: Erik Sobol
Tore: 1:0 Funke (31.), 2:0 Neus (36.), 3:0 Genter (47.), 4:0 Wiggers (60.), 4:1 (80.), 5:1 Rautert (83.)
    
Interessant, was Sie hier lesen? Sport aus Lünen gibt's auch als Mail

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nichts aus dem Sport in Lünen. Hier anmelden und Newsletter auswählen!

Autor
Carina Püntmann, Jannik Audehm, Marlina Hermes und Steven Roch
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    12. Mai 2013, 19:08 Uhr
    Aktualisiert:
    13. Mai 2013, 10:51 Uhr
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Einwilligungserklärung:
Ja, ich bin damit einverstanden, dass die Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG mich über interessante Bezugsangebote zu ihrer Tageszeitung, zum Bezug per Internet oder zu ihren Reisen per E-Mail und Telefon informiert. Meine Einwilligung zu einer derartigen Kontaktaufnahme zwecks Informationserhalt ist für einen Zeitraum von 2 Jahren gültig. Ich kann jederzeit über meine Einwilligung verfügen, indem ich widerrufe. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiere diese.
ja nein      

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 50 - 8?