Live-Ticker: 0:2 – SV Herbern unterliegt Rheine und steigt ab

HERBERN Der SV Herbern hat am letzten Spieltag den Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Westfalenliga verloren. Gegen den FC Eintracht Rheine mussten die Herberner im heimischen Stadion eine 0:2-Niederlage einstecken. Wir haben in einem Live-Ticker berichtet. Hier können Sie die Partie nachlesen.

« »
1 von 2
  • Den Tränen nahe spenden sich hier Herberns Björn Christ (r.) und Damian Manka Trost nach der Niederlage gegen Rheine und dem damit verbundenen Abstieg in die Landesliga.

    Den Tränen nahe spenden sich hier Herberns Björn Christ (r.) und Damian Manka Trost nach der Niederlage gegen Rheine und dem damit verbundenen Abstieg in die Landesliga. Foto: Tina Nitsche

  • SVH1-Rheine; Herberns Simeon Uhlenbrock; Foto: Tina Nitsche

    SVH1-Rheine; Herberns Simeon Uhlenbrock; Foto: Tina Nitsche Foto: Tina Nitsche

 
Fußball-Westfalenliga 1 
SV Herbern - FC Eintracht Rheine 0:2 (0:1)


Herbern: Tobias Feldmann, Björn Christ, Marvin Bruland, Steffen Kramer (75. Steven Farchim), Damian Manka, Eric Sabe, Dennis Kaminski (Jonas Wilde 43.), Simeon Uhlenbrock, Fabian Reckers, Daniel von der Ley (69. Marian Tüns), Eckhard Geisthövel - Trainer: Christian Bentrup 

Rheine: Andre Epker, Nils Woltering (59. Maik Berning), Mirco Heger (69. Philip Strauß), Christoph Maug, Philip Fontein, Kevin Grewe, Michael Egbers, Marcel Langenstroer (71. Philipp Garmann), Marius Bülter, Christian Bußmann, Jannis Meyer - Trainer: Uwe Laurenz

Schiedsrichter: Matthias Busch, Swen Klotzsche, Niklas Welsch

Tore: 0:1 Bülter (26.), 0:2 Meyer (66.),
 

Fazit: Es bleibt dabei: Der SV Herbern verliert mit 0:2 gegen Rheine und steht damit als Absteiger aus der Westfalenliga fest. Die Herberner haben alles gegeben, aber wie so oft kam vorne zu wenig. Nun liegen die Spieler enttäuscht auf dem Boden und werden teilweise von den Betreuern getröstet. Dass RW Mastholte in Roxel mit 1:0 gewonnen hat, ist nun für den SVH ohnehin egal.  


86. Minute: Herberns Bruland schießt aus 20 Metern knapp vorbei. Herbern wirft nun alles nach vorne, daher ergeben sich natürlich Freiräume für den FC, der diese zu nutzen versucht.

79. Minute: Nach einer Ecke von Grewe schießt Rheines Bußmann knapp am Tor vorbei.

77. Minute: Aus halbrechter Postion schießt Rheines Bußmann auf's Tor. Feldmann kann retten und lenkt den Ball über das Tor.

76. Minute: Große Chance für Rheine: Christian Bußmann steht frei vor dem Tor – will den Torwart bespielen, was auch gelingt – und schießt dann knapp vorbei.

75. Minute: Noch ein Wechsel, diesmal Herbern: Für Kramer kommt Steven Farchim.

71. Minute: Erneuter Wechsel: Langenstroer geht bei Rheine. Es kommt Philipp Garmann.

69. Minute: Herbern wechselt: Für Daniel von der Ley kommt Marian Tüns. Auch Rheine wechselt: Für Heger kommt Philip Strauß.

66. Minute: Tooor! Nach einer Ecke von Christoph Maug trifft Jannis Meyer für Rheine zum 2:0.
59. Minute: Rheine wechselt: Für Woltering kommt Maik Berning.

56. Minute: Geisthövel bringt den Ball von rechts in den Strafraum, legt auf Uhlenbrock, doch der schießt zu lasch – kein Problem für den Rheiner Keeper.

53. Minute: Jonas Wilde nimmt die Ecke von Daniel von der Ley an und schießt per Volley weit am Tor vorbei.


Fazit: Beide Mannschaften gehen aggressiv in die Zweikämpfe. Herbern hält gut mit. Rheine hatte in der ersten Halbzeit eine Chance und die hat der FC auch genutzt. Kann Herbern das noch drehen? In Roxel ging man übrigens mit einen 0:0 in die Pause.

43. Minute: Wechsel bei Herbern: Kaminski geht und Jonas Wilde kommt.

31. Minute: Wieder eine sehr gute Chance für Herbern. Reckers legt auf Uhlenbrock. Der kommt frei zum Schuss, in letzter Sekunde kann Rheines Maug klären. Reckers kommt erneut an den Ball, legt auf Manka, doch der rutscht knapp vorbei.

26. Minute: Tor für Rheine! Fontein legt auf Bülter und der zieht ins lange Eck.

20 Minuten gespielt: Es ist ein kampfbetontes Spiel. Herbern hält bisher gut mit.

7. Minute: Gute Chance für Herbern: Langer Ball von Reckers in die Spitze, Rheines Torwart verschätzt sich und so kommt Uhlenbrock an den Ball und zum Schuss - drüber.

14.58 Uhr: Hier hat man es anscheinend eilig - Anpfiff! Los geht's!

14.43 Uhr: Hallo und herzlich Willkommen zum Live-Ticker der Ruhr Nachrichten! Die Aufstellungen liegen bereits vor - Herberns Daniel Krüger, der bis zuletzt fraglich war, ist nicht dabei. Das wird spannend heute! Packt der SV Herbern den Klassenerhalt? In einer Viertelstunde geht es los!

Vor der Partie: Wenn dem SV Herbern die faustdicke Überraschung gegen den Zweitplatzierten gelingen sollte, werden anschließend die Telefone glühen: „Wie haben Haltern, Vreden und Mastholte gespielt? Was ist unser Sieg wert?“ Damit es soweit kommt und die Telefone tatsächlich gezückt werden können, muss der SVH aber gewinnen.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2?