Schwerer Unfall auf der A 43: PKW unter Sattelzug - Fahrerin überlebt

BOCHUM Riesenglück hatte am Dienstag eine Autofahrerin auf der Autobahn 43 bei Bochum: Bei einer Massenkarambolage hatte ein herannahender LKW ihren Wagen unter einen vor ihr stehenden Sattelzug geschoben. Die geistesgegenwärtige Reaktion des Sattelzugfahrers rettete ihr womöglich das Leben.

  • Nach einem Unfall auf der A 43 in Fahrtrichtung Wuppertal, zwischen den Anschlussstellen Herne-Eickel und Bochum-Gerthe, war die Richtungsfahrbahn vorerst gesperrt.

    Nach einem Unfall auf der A 43 in Fahrtrichtung Wuppertal, zwischen den Anschlussstellen Herne-Eickel und Bochum-Gerthe, war die Richtungsfahrbahn vorerst gesperrt. Foto: John

Insgesamt waren an dem Unfall vier LKW und ein PKW beteiligt. "An der Unfallstelle kam es am Dienstagmorgen zu zähfließendem bis stillstehendem Verkehr. Ein Containergliederzug musste daraufhin abbremsen, ebenso wie die hinter ihm fahrenden Fahrzeuge - ein Sattelzug, dahinter ein PKW und dahinter noch einmal zwei Sattelzüge", beschreibt Ralph Siegers von der Autobahnwache Bochum. Der letzte Sattelzugfahrer in der Reihe, ein 43-jähriger Mann aus Stößen, fuhr dabei auf den vor ihm stehenden Sattelzug auf, der wiederum den PKW der 51-jährigen Frau aus Gelsenkirchen unter den vor ihr stehenden LKW schob.

Leichte Verletzungen

"Die PKW-Fahrerin hatte riesiges Glück, weil der Fahrer des vorne stehenden Containergliederzuges den Unfall hat kommen sehen und seine Bremse gelöst hat. Ansonsten wäre der PKW der Frau vermutlich noch deutlich weiter unter den LKW geschoben worden - nicht auszudenken, was dann passiert wäre", so Siegers. Die Gelsenkirchenerin kam mit leichten Verletzungen davon, ebenso zwei der beteiligten LKW-Fahrer.

Durch den Unfall blieb die Fahrbahn Richtung Wuppertal zwischenzeitlich gesperrt, die Polizei leitete den Verkehr über die Ausfahrt Riemke ab. Während der Unfallaufnahme staute sich der Verkehr etwa vier Kilometer bis zum Kreuz Herne, inzwischen fließt der Verkehr an der Unfallstelle vorbei.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 24 : 6?   
Autor
Miriam Instenberg
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    26. März 2013, 14:02 Uhr
    Aktualisiert:
    16. Dezember 2013, 12:38 Uhr