Sparprogramm: NRW-Tag künftig nur noch alle zwei Jahre

DÜSSELDORF Der NRW-Tag findet künftig nicht mehr jedes Jahr, sondern nur noch alle zwei Jahre statt. Die Landesregierung will auf diese Weise Geld sparen. Künftig werde sich das Land jeweils mit bis zu 300 000 Euro an der Ausrichtung beteiligen, teilte die Düsseldorfer Staatskanzlei am Dienstag mit.

  • Ministerpräsident Hannelore Kraft (r.) und ihre Stellvertreterin Silvia Löhrmann (l.) auf dem letzten NRW-Tag in Detmold.

    Ministerpräsident Hannelore Kraft (r.) und ihre Stellvertreterin Silvia Löhrmann (l.) auf dem letzten NRW-Tag in Detmold. Bernd Thissen (dpa)

Die Kommune, die den Zuschlag bekomme, erhalte aber letztlich mehr als bisher, eben weil das Bürgerfest nur noch alle zwei Jahre ausgerichtet werden müsse.


Der nächste NRW-Tag ist für Juni 2014 in Bielefeld geplant. Den ursprünglich vorgesehenen NRW-Tag 2013 hatte die Stadt Hückeswagen im Oberbergischen Kreis abgesagt, weil sie das Sicherheitskonzept nicht umsetzen konnte. Eine Sprecherin der Staatskanzlei betonte, auch künftig könnten sich kleinere und mittlere Städte bewerben.

Die Anforderungen seien nach der Loveparade-Katastrophe von Duisburg zwar strenger geworden, aber ob sie erfüllt werden könnten, hänge weniger von der Größe einer Kommune ab als von den örtlichen Gegebenheiten. Es müssten zum Beispiel immer genügend Fluchtwege vorhanden sein

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 30 + 11?   
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    26. März 2013, 14:48 Uhr
    Aktualisiert:
    16. Dezember 2013, 12:38 Uhr