Vermisster Junge: Freund soll 13-Jährigen in den Rhein gestoßen haben

DUISBURG Ein in Duisburg vermisster 13 Jahre alter Junge ist wahrscheinlich von seinem älteren Freund in den Rhein gestoßen worden. Von dem 13-Jährigen fehlt seit vergangenem Dienstag jede Spur, vermutlich ist er ertrunken.

  • Foto: dpa

In Vernehmungen habe der 16 Jahre alte Freund angegeben, den Jungen aus Übermut geschubst zu haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit.

Die beiden und ein dritter Freund hätten einander zum Springen animiert und sogar schon einen Teil ihrer Kleidung ausgezogen. 
    
Deshalb habe er nicht damit gerechnet, dass sein jüngerer Freund nicht habe schwimmen können, gab der 16-Jährige nach mehreren Vernehmungen zu Protokoll.

Die Staatsanwaltschaft prüft nun, ob der Jugendliche strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden kann.

Zwei Augenzeugen waren dem Jungen noch hinterher gesprungen, konnten den 13-Jährigen aber nicht mehr erreichen. Feuerwehr und Polizei suchten bisher vergeblich mit Booten den Rhein ab.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 6 x 3?   
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    3. Juni 2013, 17:50 Uhr
    Aktualisiert:
    16. Dezember 2013, 12:37 Uhr