Aesculap Akademie eröffnet: Ärzte haben einen neuen Ort zum Lernen

BOCHUM Der Gesundheitscampus hat weiteren Zuwachs erhalten: Am Montag öffnete die Aesculap Akademie im Biomedizinpark ihre Pforten. Hier wird in Zukunft medizinisches Pflegepersonal oder Ärzte geschult und weitergebildet.

« »
1 von 2
  • Die Aesculap Akademie von außen betrachtet.

    Die Aesculap Akademie von außen betrachtet. Foto: Nickel

  • Hans-Peter Knaebel, Vorstandsvorsitzender von Aesculap, bei der Einweihung der Akademie am Montag.

    Hans-Peter Knaebel, Vorstandsvorsitzender von Aesculap, bei der Einweihung der Akademie am Montag. Foto: Nickel

Zur feierlichen Einweihung kamen rund 140 Gäste, darunter NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens, OB Ottilie Scholz sowie Hans-Peter Knaebel, Vorstandsvorsitzender von Aesculap. Für Scholz ist die Ansiedlung der Akademie ein weiterer Meilenstein beim Aufbau des Gesundheitscampus. „Das ist ein großer Erfolg und zugleich Bestätigung unserer langjährigen Arbeiten, Bochum zu einem führenden Wissens- und Gesundheitsstandort zu entwickeln“, sagte die Oberbürgermeisterin.

1000 Teilnehmer erwartet

Bochum ist neben Berlin und dem baden-württembergischen Firmenstandort Tuttlingen erst die dritte vergleichbare Einrichtung von Aesculap in Deutschland. Im verbleibenden Jahr werden im neuen Gebäude im Biomedizinpark rund 1000 Teilnehmer zu 30 Workshops und Seminaren erwartet. Chirurgen können hier zum Beispiel neue Operationsinstrumente ausprobieren oder an einem Simulator die aktuellsten Techniken erproben. „Damit wird die Lernkurve gezielt vor den OP-Saal verlagert“, erklärte Aesculaps Vorstandsvorsitzender Knaebel. Neue Eingriffe müssten somit nicht mehr direkt am Patienten eingeübt werden.

Ruhr-Uni profitiert

Auch Ministerin Steffens zeigte sich erfreut. „Das, was hier entsteht, ist nicht der einzige, aber ein wichtiger Beitrag zur Bewältigung des Strukturwandels“, sagte sie. Von den neuen Fortbildungsmöglichkeiten profitieren könnte dann auch die Ruhr-Universität. Medizin-Professoren, die an den Programmen teilnehmen, können die Feinheiten bestimmter Techniken und Geräte unmittelbar an ihre Studenten weitergeben. „Das kann dem Lehrpersonal neue Kompetenzen bringen“, erklärte RUB-Rektor Elmar Weiler. 
 
Aesculap ist ein Tochterunternehmen der Firma B. Braun. Beide haben sich auf die Herstellung von Medizinprodukten und -technik spezialisiert. Neben den drei Akademien in Deutschland bietet Aesculap an 31 weiteren Standorten weltweit Seminare und Workshops an, unter anderem in Brasilien oder Japan. Teilnehmer aus ganz Deutschland und den Benelux-Staaten werden regelmäßig in Bochum erwartet.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 24 : 6?