Detailfragen noch ungeklärt: Macht der Opel-Aufsichtsrat den nächsten Schritt?

BOCHUM Wenn der Opel-Aufsichtsrat in der nächsten Woche tagt, schauen die Bochumer ganz genau hin. Geht das Gremium konsequent den nächsten Schritt und nimmt seinen eigenen Beschluss zurück, bis mindestens 2016 die Fahrzeugproduktion in Bochum aufrechtzuhalten?

  • Nächste Woche geht es wieder einmal um die Zukunft von Opel in Bochum.

    Nächste Woche geht es wieder einmal um die Zukunft von Opel in Bochum. Foto: Marius Becker

Eigentlich müsste es das tun, um die Ankündigung zur Zukunft der Werke in Deutschland zu untermauern, die gestern erneut bekräftigt wurde. Spannend wird es auch in der Detailfrage nach der dritten Schicht im Bochumer Werk. Nach Auskunft von Werkspressesprecher Alexander Bazio sei das Thema eigentlich mit der mehrheitlichen Ablehnung des Deutschlandplans durch die Bochumer Beschäftigten vom Tisch. Gleichzeitig wies er aber darauf hin, dass das Bochumer Werk aktuell bei weitem nicht ausgelastet sei.

"Faire Verhandlungen"

Das habe bereits zu Kurzarbeit in diesem Jahr geführt. Will der Konzern aber eine Schicht streichen, muss er entgegen der bisherigen Ankündigungen doch wieder mit dem Betriebsrat verhandeln. Der Vorsitzende Rainer Einenkel hat gestern vorsorglich die Bereitschaft zu „fairen Verhandlungen“ erklärt. Allerdings bezog er sich auf die grundsätzliche Zukunft des Bochumer Werkes.

Keine öffentliche Unterstützung

In diesem scheinbar hoffnungslosen Bemühen kann er allem Anschein nach nicht auf die Unterstützung des Landes setzen. Im Gegensatz zur Landesregierung in Thüringen mit dem Opelwerk Eisenach gibt es in NRW keine öffentliche Unterstützung für den Erhalt des Standortes.
    
Das bemängelt auch Roland Mitschke: „Es muss Schluss sein mit den Verhandlungen im stillen Kämmerlein.“ Es müsse Transparenz und Klarheit geschaffen und gemeinsame Bemühungen für ein gemeinsames Ziel unternommen werden.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viele Minuten hat eine Stunde?