Unter uns

Pendeln bei PC-Problemen

Jeder, der mit Computern arbeitet, wird diesen Verdacht schon gehabt haben: Die Dinger wollen uns in den Wahnsinn treiben. Vieles kann beim PC schieflaufen und kaputtgehen. Im Netz bin ich auf eine alternative Methode gestoßen, um herauszufinden, wo es den Computer zwickt. mehr...

Spezial
Tschüss Schule 2014
Digitale Beilagen
«
 
»
PrStyle=TZ 4C Fkon=Saturn TiP=false TIA=tia_off PrStyle=TZ 4C Fkon=Saturn TiP=false TIA=tia_off PrStyle=TZ 4C Fkon=Saturn TiP=false TIA=tia_off
Dortmund
DIGITALE ANZEIGEN
HEUTE IN DEN RUHR NACHRICHTEN
Heute in den Ruhr Nachrichten
Jetzt eZeitung Probe lesen
ABSTIMMUNG
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Die Redaktion auf Twitter

NICHT VERPASSEN
20. und 21. September
26 bis 28. September
3. bis 5. Oktober

Visions-Jubiläum im FZW

Das Dortmunder Musikmagazin Visions holt zu seinem 25. Geburtstag Top-Künstler in die Stadt: Vom 3. bis 5. Oktober (Freitag bis Sonntag) spielen Casper, Beatsteaks und Antemasque im FZW.

Kulturzentrum
BVB-Handball-Frauen
SPORTTABELLEN

Auf welchem Platz steht Ihr Verein? Wie hat die Konkurrenz gespielt? Von Fußball bis Hockey, von der Bundes- bis zur Kreisliga: Alle Tabellen und Ergebnisse

Anzeige
Dortmunder Bilder des Tages
Vorurteile gegenüber Zuwanderern aus Südosteuropa abbauen will der Planerladen mit einer Anti-Rassismus-Kampagne. Dazu gehörte neben einer Plakat- und Postkarten-Aktion gestern am bundesweiten Aktionstag gegen Rassismus auch ein sogenannter »Flashmob« - also ein kurzes scheinbar spontanes Zusammentreffen für gemeinsame Aktionen.
Die Teilnehmer stellten mit Buchstaben auf Bauch und Rücken an der Katharinentreppe gegenüber des Hauptbahnhofs Slogans wie »Vorurteile abbauen« dar.

Vorurteile gegenüber Zuwanderern aus Südosteuropa abbauen will der Planerladen mit einer Anti-Rassismus-Kampagne. Dazu gehörte neben einer Plakat- und Postkarten-Aktion gestern am bundesweiten Aktionstag gegen Rassismus auch ein sogenannter »Flashmob« - also ein kurzes scheinbar spontanes Zusammentreffen für gemeinsame Aktionen. Die Teilnehmer stellten mit Buchstaben auf Bauch und Rücken an der Katharinentreppe gegenüber des Hauptbahnhofs Slogans wie »Vorurteile abbauen« dar. (Foto: Oliver Schaper)