100 Jahre TC Lichtendorf: Die edle Kunst des Turnens

LICHTENDORF Wenn Sie an Pyramidenbau denken, kommt ihnen wohl eher Ägypten, als der TC Lichtendorf in den Sinn. Doch damit würden sie den Sportlern unrecht tun, die vor über 60 Jahren große Erfolge für den Dorfverein feierten. Zum 100-jährigen Bestehen des Vereins zeigen wir historische Fotos.

« »
1 von 2
  • Die Vorstandsmitglieder Uwe Westphal, Matthias Seel und Patrick Donié (von links).

    Die Vorstandsmitglieder Uwe Westphal, Matthias Seel und Patrick Donié (von links). Foto: Jörg Bauerfeld

  • Ordnung ist das halbe Leben. Einige der Mitglieder des TC Lichtendorf stellten sich im Jahr 1935 zum Foto. Vermutlich ist es die Herrenreigen-Mannschaft. Eine Sportart, in der der TC sich viele Lorbeeren verdiente, die es aber schon lange nicht mehr gibt.

    Ordnung ist das halbe Leben. Einige der Mitglieder des TC Lichtendorf stellten sich im Jahr 1935 zum Foto. Vermutlich ist es die Herrenreigen-Mannschaft. Eine Sportart, in der der TC sich viele Lorbeeren verdiente, die es aber schon lange nicht mehr gibt. Foto: TC Lichtendorf

Gegründet 1913 von Landwirten und Bergleuten, um „die edle Kunst des Turnens vorwärts zu bringen“, wie es in einer alten Vereinschronik nachzulesen ist. Regelmäßige Turnstunden folgten, wobei „der Genuss von Alkohol und Rauchwaren während der Stunden untersagt war“.

Geschichten zum Schmunzeln
 
Heute, über 100 Jahre später, sind dies Geschichten zum Schmunzeln. Doch die damaligen Sportler nahmen die Sache ziemlich ernst. Ob eben beim Pyramidenbau oder bei der Ausübung des Herrenreigens. Einer Art Marsch nach Muster mit Musik. Heimatort des TCL, an dem auch dem Vereinssport nachgegangen wurde, war der Saal der Gaststätte „Haus Sievert“.

    
Oder es wurde einfach auf der Wiese geturnt. Dann stand der Barren schon einmal neben den Kühen. 1967 dann ein Meilenstein im Vereinsleben.
 
370 Mitglieder
 
Der Bau der Turnhalle an der Römerstraße. Ab da ging es aufwärts mit dem Verein. Die Mitgliederzahlen wuchsen (450 in der Spitze). Auch das Angebot an Sportarten stieg an. „Eine der Stützen des Vereins ist sicher das Mutter-und Kind-Turnen“, sagt Matthias Seel, erster Vorsitzender des Vereins. Denn hier gibt es für die Kleinen die erste Berührung mit dem TC Lichtendorf. „Auch ich habe so angefangen“, sagt Seel.

Ins Dorfleben integriert
 
Heute hat der Turn Club Lichtendorf 370 Mitglieder und steht auf gesunden Füßen. „Natürlich geht das alles nur mit sehr engagierten und guten Übungsleitern“, sagt Uwe Westphal, zweiter Geschäftsführer. Der Verein ist fest integriert in das Dorfleben. Rund 70 Prozent der Mitglieder sind aus Lichtendorf und Umgebung, schätzt Westphal.

Auch aktuelle Trends

Um weiter bestehen zu können, geht man beim TCL auch auf aktuelle Trends ein. So ist Nordic-Walking ebenso im Angebot wie Beach-Volleyball. „Wir sind ein moderner Breitensport-Verein“, so Seel und freut sich auf die Geburtstagsfeier. Dass hier aber auch wieder eine Pyramide entsteht, ist wohl nur ein Gerücht. 
So feiert der TCL: Das Festprogramm für die 100-Jahr-Feier am Samstag (20.4.) in und an der Turnhalle Römerstraße: 10.30 - 12.30 Uhr: Kinderspaß mit Silke. 12.30 - 13 Uhr: Vorführung Volleyball-Abteilung. 13.30 - 14.30 Uhr: Gymnastik-Vorführung. 14.30 - 15 Uhr: historischer Rückblick. 15 - 17 Uhr. Vorführung Tischtennis und Hobbyturnier. Ab 18 Uhr: offizieller Teil in der Sporthalle.

Interessant, was Sie hier lesen? Neues aus Dortmund gibt's auch als Mail

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nichts aus Dortmund. Hier anmelden und Newsletter auswählen!

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 15 + 7?   
Autor
Jörg Bauerfeld
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    17. April 2013, 02:13 Uhr
    Aktualisiert:
    17. April 2013, 02:17 Uhr
  • Orte:
DIGITALE ANZEIGEN