Station auf Prüfstand: Air Berlin vorm Abflug aus Dortmund

DORTMUND Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin prüft, Dortmund als Mitarbeiter-Standort aufzugeben. Die Arbeitsplätze könnten nach Recherchen unserer Redaktion zu einer anderen Gesellschaft verschoben werden - die nicht nach Tarif zahlt.

  • Ein seltenes Bild: Ein Air-Berlin-Flieger am Airport Dormund.

    Ein seltenes Bild: Ein Air-Berlin-Flieger am Airport Dormund. Foto: Oskar Neubauer

In ganz Deutschland gibt es 15 Stationen. Sie sind die offiziellen Arbeitsorte von Piloten und Flugbegleitern. Im Auge hat Air Berlin bei den möglichen Schließungen offenbar neben Dortmund auch die Flughäfen Münster/Osnabrück und Paderborn.

Flughafen: Alle Flüge bleiben
 
„Durch Netzwerk- und Standort-Optimierung kann Air Berlin zukünftig auf einige Stationen verzichten“, sagte Unternehmenssprecher Mathias Radowski am Dienstag. Er bestätigte damit einen Bericht der „Rheinischen Post“. Zu konkreten Standorten wollte er sich nicht äußern. Er betonte allerdings, dass Veränderungen bei den Stationen keine Auswirkungen auf das Flugangebot der Linie haben wird.
    
Davon geht auch der Dortmunder Flughafen aus. Sprecher Sebastian Scheske betonte, dass der Airport sicher sei, dass Air Berlin ab Sommerflugplan 2013 wie geplant an sieben Tagen in der Woche 14 Mal Mallorca anfliegen werde. „Das ist eine Strecke, die gut gebucht wird“, weiß Scheske. Zum derzeit gültigen Winterflugplan hatte Air Berlin eigentlich alle Flüge ab Dortmund einstellen wollen, sich dann aber umentschieden.

Schließung schon eher geplant
 
Ursprünglich wollte Air Berlin auch seine Station in Dortmund bereits im November 2012 schließen. Doch diese Schließung wurde verschoben. Sprecher Radowski erklärte auf Anfrage unserer Redaktion, dass man bislang „einige wenige Crews“ in Dortmund stationiert habe.
 
Die Arbeitsverträge von knapp 30 Mitarbeitern von Air Berlin seien zu Ende 2012 für die Station Dortmund gültig gewesen, weiß Anja Schlosser, Verdi-Gewerkschaftssekretärin der Fachgruppe Luftverkehr. Sollte der Standort Dortmund geschlossen werden, geht sie davon aus, dass die Luftfahrtgesellschaft Walter (LGW) aus Dortmund die Flüge für Air Berlin übernimmt. Die LGW zahlt, wie berichtet, nicht nach Tarif.
Interessant, was Sie hier lesen? Neues aus Dortmund gibt's auch als Mail

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nichts aus Dortmund. Hier anmelden und Newsletter auswählen!

Autor
Oliver Koch und Bettina Kiwitt
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    5. Februar 2013, 18:12 Uhr
    Aktualisiert:
    5. Februar 2013, 18:22 Uhr
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 22 + 9?