Lade Login-Box.

Polizei ermittelt auch nach Feuer in Schule: Brandstifter fackeln Wohnwagen ab

MARL Die Polizei ermittelt in drei Fällen von Brandstiftung am Wochenende. In der Rappaportstraße brannte Sonntagnacht gegen 3 Uhr ein Wohnwagen in einer Gartenparzelle komplett nieder. Mehrere Gasflaschen explodierten auf dem Grundstück. Brandsachverständige fanden dort keine Hinweise auf die Täter.

  • Blaulicht auf einem Feuerwehrauto

    Blaulicht auf einem Feuerwehrauto. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv

In der Barbarastraße zündeten Unbekannte kurz danach einen Müllcontainer an. Das Feuer griff auf andere Mülltonnen über, die Feuerwehr löschte den Brand.

Unbekannte sind am Samstagmittag in die ehemalige Hauptschule an der Kampstraße eingebrochen und haben dort Holz angezündet. Nach Angaben der Feuerwehr ging das Feuer von selbst wieder aus. Durch den Rauch wurde aber der Rauchmelder ausgelöst. Der Löschzug der Hauptwache war vor Ort, musste aber nicht eingreifen.
Das Schulgebäude soll bekanntlich neues städtisches Kulturzentrum werden. Unter anderem sollen das Skulpturenmuseum und die Bibliothek dort einziehen.
 
Hinweise nimmt das Kommissariat für Branddelikte unter der Rufnummer 0800 2361 111 entgegen.
Autor
Heinz-Peter Mohr
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    15. Juli 2017, 16:48 Uhr
    Aktualisiert:
    26. Juli 2017, 03:34 Uhr
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.