26.03.2015

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute erwärmt sich die Luft in der Mitte auf 10 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf 5 bis 3 Grad ab. Dazu ist es vielerorts stark bewölkt, und der Wind weht mäßig aus südwestlichen Richtungen.
Heute erwärmt sich die Luft im Norden auf 9 Grad und kühlt in der folgenden Nacht bis auf 4 Grad ab. Dazu ist der Himmel wechselnd bis stark bewölkt, und der Wind weht mäßig aus südwestlichen Richtungen.
Heute scheint im Süden auch immer wieder die Sonne durch die Wolken. Die Höchsttemperaturen betragen zumeist 10 Grad, die Tiefstwerte der kommenden Nacht 4 bis 2 Grad. Der Wind weht mäßig aus Südwest.
Die Wetterlage reizt die Haut, führt zur beschleunigten Durchblutung und erhöhtem Blutdruck. Wer sich ins Freie begibt, stärkt seine Abwehrkräfte und schützt sich somit vor Erkältungskrankheiten. Obst und Gemüse verstärken den Effekt noch. Menschen mit erhöhtem Blutdruck sollten sich etwas schonen und Aufregungen vermeiden. Vermehrt muss mit Kopfweh- und Migräneattacken gerechnet werden.
Am Donnerstag scheint im Westen nur selten die Sonne. Der Himmel ist stark bewölkt. Die Tiefstwerte betragen 4 bis 0 Grad, die Höchsttemperaturen 10 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch aus West. Möglichkeiten der körperlichen Ertüchtigung bieten sich in Form von Sporthallen und Fitnesscentern. Angepasste Kleidung ermöglicht aber auch einen Spaziergang an der frischen Luft.
Der Flug von Erlen-, Weiden- und Pappelpollen ist mäßig. Des Weiteren sind örtlich Haselpollen in der Luft.