23.05.2015

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute erwärmt sich die Luft in der Mitte bis auf 20 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf 7 Grad ab. Dazu ist der Sonnenschein nur selten durch Wolken getrübt, und der Wind weht schwach bis mäßig aus nördlichen Richtungen.
Heute kommt die Sonne im Norden nur gelegentlich durch, der Himmel ist wolkig oder stark bewölkt. Dabei werden während des Tages 18 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 5 Grad ab. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nord.
Heute gibt es im Süden viel Sonne, stellenweise jedoch auch Quellwolken und kurze Regenschauer, und die Temperaturen klettern am Tage auf 18 bis 20 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 7 Grad zurück. Der Wind weht schwach bis mäßig aus nördlichen Richtungen.
Einige Menschen neigen zu Kopfschmerzen und Migräneattacken sowie Schwindelgefühlen. Schlafstörungen können sich einstellen und Leistungsdefizite nach sich ziehen. Rheumatiker klagen weiterhin über Gelenk- und Gliederschmerzen sowie Muskelbeschwerden. Husten, Schnupfen und Halsschmerzen sind nach wie vor auf dem Vormarsch.
Am Samstag scheint im Westen immer wieder die Sonne. Teilweise entwickeln sich jedoch Regenschauer. Die Tiefstwerte betragen zumeist 10 Grad, die Höchsttemperaturen 21 Grad. Der Wind weht schwach aus Nordost. Skatingtouren machen bei diesem Wetter viel Spaß. Auch die Anhänger von Rad- oder Wandertouren kommen voll auf ihre Kosten. Kopfbedeckung und Sonnencreme sind jedoch unverzichtbar.
Die Belastung durch Kiefern-, Sauerampfer-, Spitzwegerich- und Gräserpollen ist mäßig bis stark. Darüber hinaus sind Pollen von Linden, Eichen und Brennnesseln unterwegs. Die Konzentration von Roggenpollen ist überwiegend gering.