Lade Login-Box.

26.07.2017

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute erwärmt sich die Luft in der Mitte auf 25 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf 20 bis 15 Grad ab. Dazu kommt vielerorts die Sonne heraus, örtlich treten jedoch Schauer auf, und der Wind weht mäßig aus westlichen Richtungen.
Heute scheint im Norden die Sonne, doch teilweise bringen Quellwolken kurze Regenschauer. Die Höchsttemperaturen betragen 21 bis 25 Grad, die Tiefstwerte der kommenden Nacht 16 Grad. Der Wind weht mäßig aus West.
Heute erwärmt sich die Luft im Süden auf 23 bis 25 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf 18 bis 14 Grad ab. Dazu ist es stark bewölkt, gebietsweise regnet es, und der Wind weht schwach bis mäßig aus westlichen Richtungen.
Die Luft bringt wenig erholsamen Tiefschlaf sowie rheumatische Gelenk- und Gliederschmerzen. Die Konzentration und Arbeitsleistung profitieren dagegen von der augenblicklichen Wetterlage. Menschen, die vermehrt zu Kopfschmerzen und Migräneattacken neigen, müssen allerdings mit häufiger auftretenden Beschwerden rechnen. Blutdruck und Stoffwechsel laufen beschleunigt ab.
Am Mittwoch gibt es im Westen viele Wolken und zeitweilige Regenfälle, und die Temperaturen liegen am Morgen bei 19 bis 16 Grad. Am Tage bewegen sich die Werte dann um 21 bis 26 Grad. Der Wind weht mäßig aus westlichen Richtungen. Bei diesen Temperaturen lohnt sich ein Spaziergang, um das Sauerstoffangebot für den Körper aufzufrischen. Intensive Bewegungseinheiten können in Hallen oder Fitnesscentern stattfinden.
Der Flug von Gänsefuß-, Brennnessel- und Beifußpollen ist mäßig bis stark. Außerdem ist die Konzentration von Linden-, Spitzwegerich- und Gräserpollen schwach bis mäßig. Des Weiteren sind örtlich Sauerampferpollen in der Luft.