01.09.2015

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute bringen in der Mitte Wolken immer wieder Regenschauer. Die Höchsttemperaturen betragen 20 Grad, die Tiefstwerte der kommenden Nacht 10 Grad. Der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus Nordwest.
Heute ist es im Norden überwiegend stark bewölkt oder bedeckt, ab und zu gibt es Regenschauer, und die Temperaturen klettern am Tage auf 19 bis 21 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 11 bis 8 Grad. Der Wind weht mäßig aus nordwestlichen Richtungen.
Heute gehen im Süden gelegentlich Regenschauer nieder. Dabei werden während des Tages 19 Grad erreicht, nachts kühlt es dann bis auf 10 Grad ab. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordwest.
Vor allem Blutdruckschwankungen sind derzeit ein Thema. Sie rufen häufig Kopfweh und Migräne hervor. Schwindelgefühle greifen ebenfalls um sich. Der erholsame Tiefschlaf bleibt aus. Somit ist man im Alltag oftmals müde und hat wenig Elan. Das Reaktionsvermögen wird beeinträchtigt. Vereinzelt treten rheumatische Gelenk- und Gliederschmerzen auf.
Am Dienstag teilen sich im Westen Sonne und Wolken den Himmel, und die Temperaturen sinken in den Morgenstunden auf 13 bis 10 Grad. Am Tage klettern die Werte dann auf 19 bis 22 Grad. Der Wind weht schwach aus westlichen Richtungen. Sonnige Phasen ermutigen zu ausgiebigen Wanderungen. Auch Jogging- und Walkingrunden heben die Laune und bringen den Kreislauf auf Trab. Rad- und Inlinertouren lohnen sich.
Die Konzentration von Gänsefuß-, Brennnessel-, Beifuß-, Spitzwegerich-, Gräser- und Ambrosiapollen ist schwach bis mäßig.