26.11.2014

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute teilen sich in der Mitte Sonne und Wolken den Himmel, und die Temperaturen steigen am Tage auf 9 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 2 Grad. Der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus östlichen Richtungen.
Heute verdecken im Norden gelegentlich Wolken die Sonne. Dabei werden im Tagesverlauf 9 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 1 Grad ab. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Ost.
Heute erwärmt sich die Luft im Süden auf 8 Grad und kühlt in der folgenden Nacht bis auf 1 Grad ab. Dazu ist der Himmel wechselnd bis stark bewölkt, und der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus östlichen Richtungen.
Der erholsame Tiefschlaf bleibt aus. Dadurch ist man im Arbeitsalltag unausgeruht und abgespannt. Dennoch führt die momentane Witterung oft zu guter Laune. Leistung und Konzentration sind unterdessen herabgesetzt. Daher gehen Aufgaben nicht so leicht von der Hand wie üblich. Besonders in den Morgenstunden machen rheumatische Gelenk- und Gliederschmerzen noch oft zu schaffen.
Am Dienstag kann sich im Westen die Sonne nur mancherorts gegen Wolken längere Zeit durchsetzen, und die Temperaturen sinken in den Morgenstunden auf 3 bis 1 Grad. Am Tage klettern die Werte dann auf 7 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus östlichen Richtungen. Ein freundlicher Wechsel von Sonne und Wolken lädt zu einem ausgedehnten Spaziergang in entsprechender Kleidung ein. Das kurbelt den Kreislauf an und verbessert die Chancen, Erkältungskrankheiten abzuwehren.
Im Moment tritt keine Belastung durch Pollenflug auf.