27.09.2016

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute erwärmt sich die Luft in der Mitte auf 21 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf 12 Grad ab. Dazu strahlt die Sonne aus einem fast wolkenlosen Himmel, und der Wind weht schwach aus südlichen Richtungen.
Heute scheint im Norden fast überall ungehindert die Sonne. Die Höchsttemperaturen betragen zumeist 22 Grad, die Tiefstwerte der kommenden Nacht 11 Grad. Der Wind weht schwach aus Süd.
Heute wird die Sonne im Süden vereinzelt von Wolken verschleiert. Dabei werden während des Tages 21 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 12 Grad ab. Der Wind weht nur schwach aus Ost.
Die derzeitige Wetterlage übt einige positive Einflüsse auf das Wohlbefinden aus. So ist der Tiefschlaf erholsam und die Arbeitsleistung gut. Auch Konzentrationsvermögen und Reaktionszeit profitieren von der Witterung. Demgegenüber müssen Menschen, die zu vermehrten Kopfschmerz- und Migräneattacken neigen, mit Beeinträchtigungen ihres Wohlbefindens rechnen. Stoffwechsel und Durchblutung laufen etwas beschleunigt ab.
Am Dienstag versteckt sich im Westen die Sonne häufig hinter Wolken. Dabei belaufen sich die Werte in der Früh auf 12 bis 9 Grad, im Tagesverlauf werden dann 21 bis 23 Grad erreicht. Der Wind weht mäßig, in Böen frisch aus West. Bei diesen Temperaturen lohnt sich ein Spaziergang, um das Sauerstoffangebot für den Körper aufzufrischen. Intensive Bewegungseinheiten können in Hallen oder Fitnesscentern stattfinden.
Der Flug von Gänsefuß-, Brennnessel-, Beifuß-, Spitzwegerich-, Gräser- und Ambrosiapollen ist schwach.