Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ruhr Nachrichten

Autofahrer und Anwohner müssen in Eving am Freitagabend mit Verkehrsbehinderungen auf den Straßen rechnen. In dem Stadtteil sind Neonazis unterwegs. Von Peter Bandermann

Bei der ersten Trainingseinheit im Soldier Field in Chicago macht sich Unmut breit in den Reihen von Borussia Dortmund. Es geht um die Qualität des Rasens. Besserung gibt es am Nachmittag. Von Dirk Krampe

Die Feuerwehr wurde am Donnerstag zur Poststelle in Castrop gerufen. Eine Person verletzte sich, ein unbekannter Gefahrstoff wurde vermutet. Das stellte sich als Falschmeldung heraus. Von Marcel Witte, Tobias Wurzel

Borussia Dortmund

Zwei Wochen Vorbereitung liegen hinter dem BVB - und nun geht es für neun Tage in die USA. Über den Stand der Dinge bei den Schwarzgelben sprechen wir in der 108. Folge des Podcasts.

Borussia Dortmund startet in den zweiten Teil der Vorbereitung. Profis, Betreuerstab und Geschäftsleitung machen sich von auf den Weg nach Chicago. Hier gibt’s die Bilder vom Düsseldorf Airport. Von Florian Groeger

Sollte der BVB im Sturm auf Maximilian Philipp setzen?

2326 abgegebene Stimmen
Schalke 04
Exklusiv für Abonnenten
Dortmund

Traurige Nachrichten aus dem Zoo Dortmund: Zwergotter Mon ist tot. Das Tier wurde eingeschläfert, weil es unter Nierensteinen litt. Seine Partnerin Chéri soll nicht lange allein bleiben.

Eine Weichenstörung beeinträchtigte heute den Bahnverkehr zwischen Münster und Dortmund. Teilweise kam es auf der Strecke zu großen Verspätungen.

Bergrettung ist keine Aufgabe, mit der sich die Dortmunder Feuerwehr häufiger konfrontiert sieht. Bei der Rettung von zwei Bergsteigern in Italien spielte sie dennoch eine wichtige Rolle.

Mit dem Schallfest der Kunstgruppe „Gottlieb“ wird Dortmund 40 Tage lang zu einem besonderen Kunstwerk, das mehr zu hören als zu sehen sein wird. Und das an ungewöhnlichen Orten. Von Susanne Riese

Umfrage

Sollen die Gichtgasrohre aus Hörde verschwinden?

383 abgegebene Stimmen