Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige


BVB-Trainer Klopp: "Gegenpressing ist der beste Spielmacher"

Lieblingstaktik

BVB-Jugendtrainer Hannes Wolf hat es im Interview erklärt: Die EM habe für manchen Zuschauer, der die Spiele von Borussia Dortmund regelmäßig verfolgt, ein wenig langweilig gewirkt, weil das Gegenpressing der Mannschaften fehlte. Das gehört hingegen zur Lieblingstaktik von Trainer Jürgen Klopp, wie er erklärt.

BAD RAGAZ

von Von Matthias Dersch

, 23.07.2012 / Lesedauer: 2 min
BVB-Trainer Klopp: "Gegenpressing ist der beste Spielmacher"

Trainer Jürgen Klopp und sein Team werden vor ausverkauftem Stadion in die Saison starten.

Die Erklärung lieferte der 45-Jährige gleich mit: „Der günstigste Moment, den Ball zu erobern, ist direkt nach eigenem Ballverlust. Der Gegner muss sich erst orientieren, schauen, wo er den Ball hinspielen könnte. Und zack, ist man schon da.“ Der FC Barcelona sei in dieser Hinsicht das Maß aller Dinge, doch der „Impuls des Gegenpressings“ sei auch für weniger talentierte Fußballer zu erlernen. „Jeder neigt dazu, nach einem Ballverlust zunächst die Schultern hängen zu lassen. Auch die Mitspieler wollen meist noch diskutieren, warum man den Ball verloren hat“, erklärte Klopp. Wenn er dieses Verhalten jedoch im Training oder im Spiel bei seiner Mannschaft sähe, könne er auch mal ungemütlich werden. Denn: „Für unser Spiel ist dieses Verhalten ein Muss, Muss, Muss.“

Lesen Sie jetzt