Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige


Paco Alcacer lässt Rekorde purzeln - neun Tore nach 237 Minuten für den BVB

Borussia Dortmund

Paco Alcacer macht nach der Vertragsverlängerung vom Freitag einfach dort weiter, wo er zuvor aufgehört hatte. Er schießt wichtige Tore für den BVB - mit einer wahnsinnigen Quote.

Mainz

, 24.11.2018 / Lesedauer: 2 min
Paco Alcacer lässt Rekorde purzeln - neun Tore nach 237 Minuten für den BVB

Ein großes „Gracias!“ geht hier an Marco Reus (nicht im Bild). Paco Alcacer musste bei seinem neunten Bundesligator nur noch einschieben. © dpa

Hätte man Paco Alcácer nach dem 2:1 in Mainz fragen können, ob er Gert Dörfel kennt - der Spanier hätte vermutlich unwissend mit den Schultern gezuckt. Verübeln könnte man ihm das nicht. Als der ehemalige Hamburger einen Tor-Rekord in der Bundesliga aufstellte, war diese gerade aus der Taufe gehoben worden. Und selbst Alcacers Eltern waren noch Kinder.

Alcacer braucht 237 Minuten für neun Tore

Beim 2:1 in Mainz pulverisierte Alcacer den Rekord des einstigen HSV-Idols. Dörfel hatte für seine neun Ligatreffer 565 Minuten gebraucht, Alcacer jubelte nach 237 Minuten zum neunten Mal. Man kann prognostizieren, dass dieser Rekord nun ähnlich lange halten wird wie der von Dörfel in der Bundesliga-Premierensaison 1963/64.

Zwei Minuten dauerte es nach seiner Einwechslung diesmal, bis Alcacer feiernd abdrehen durfte. Jadon Sancho hatte mit einem Pass in die Tiefe Marco Reus bedient, der Ball hebelte die zuvor scheinbar undurchdringliche Abwehrkette der Mainzer auf einen Schlag aus. Reus zog das Tempo an, legte mustergültig quer - von seinen nun neun Bundesliga-Treffern war dieser wohl der einfachste für Paco Alcacer.

Acht Joker-Tore für Alcacer - ein weiterer Rekord

Beim 111. Bundesliga-Sieg seines Trainers Lucien Favre war der Spanier wieder als Joker ins Spiel gekommen, acht seiner neun Treffer erzielte er aus dieser Rolle heraus. Auch das ist Rekord. Momentan kann Paco Alcacer machen, was er will. Es gelingt ihm.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bundesliga, 12. Spieltag: Mainz 05 - BVB 1:2 (0:0)

24.11.2018
/
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© imago
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Mainz 05.© dpa

Die Fans der Borussia haben ihn längst in sein Herz geschlossen. Nicht nur, aber natürlich auch wegen seiner kuriosen Torquote. Es war eine logische Konsequenz, dass die Borussia am Freitag die Kaufoption für den 25-jährigem deutlich früher zog, als das laut Vereinbarung mit dem FC Barcelona notwendig gewesen wäre. Für Alcacer war es ein weiterer Beleg der Wertschätzung, die er in Dortmund genießt. Und der Spanier hat nicht gebraucht, um das Vertrauen zurückzuzahlen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt