Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Gastro-Szene in Dortmund bleibt lebhaft: So mancher Wirt muss aufgeben, andere versuchen ihr neues Glück. Aktuell sind über 30 Restaurants, Cafés und Kneipen geschlossen.

Innenstadt

, 20.07.2018 / Lesedauer: 3 min

Zu den schon seit längerer Zeit geschlossenen Lokalen in Dortmund zählen prominente Adressen wie der Dortmunder Fernsehturm im Westfalenpark (nur zu buchen für Feiern), das frühere italienische Restaurant All Arco im Althoffblock, Althoffstraße/Ecke Neuer Graben, die Dimberger Glocke an der Hohlen Eiche in Kirchhörde, das frühere Schweinske an der Hohen Straße und das Restaurant Gartenstadt „Vila Vita“ an der Lübkestraße, wo sich seit Jahren verschiedene Pächter reihenweise die Klinke in die Hand geben.

Alles lesen. Mehr wissen. Nichts verpassen.

Jetzt 14 Tage kostenfrei testen 

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich und
schon können Sie weiterlesen. Keine Angst vor versteckten Kosten. Der Testzeitraum endet automatisch.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt