Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Drei Verletzte bei Wohnungsbrand neben dem Johannes-Hospital

Brand im Klinikviertel

In einem Nachbarhaus des Johannes-Hospitals ist am Freitagmorgen ein Brand ausgebrochen. Drei Bewohner wurden dabei leicht verletzt - sie hatten Rauch eingeatmet. Die Johannesstraße, die Beurhausstraße und ein Stück des Walls waren zwischenzeitlich gesperrt.

Dortmund

, 17.11.2017 / Lesedauer: 2 min
Drei Verletzte bei Wohnungsbrand neben dem Johannes-Hospital

In der Johannesstraße ist in einer Wohnung im zweiten Stock ein Feuer ausgebrochen. © Foto: Helmut Kaczmarek

Das Feuer in der Johannesstraße war gegen 7.30 Uhr der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der zweiten Etage ausgebrochen. Insgesamt sieben Menschen hielten sich während des Brandes in dem Mehrfamilienhaus auf. Mehrere von ihnen konnten sich laut Feuerwehr allein aus dem Haus retten.

Der Bewohner der Wohnung, in der das Feuer ausgebrochen war, wurde mit Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Zwei weitere Bewohner des Hauses gingen zu Fuß ins Klinikum. Bis Freitagmittag waren alle drei Leichtverletzten aber wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Feuer in der Johannesstraße

17.11.2017
/
Feuerwehr und Polizei mussten Freitagmorgen zu einem Wohnungsbrand in der Johannesstraße ausrücken.© Helmut Kaczmarek
Feuerwehr und Polizei mussten Freitagmorgen zu einem Wohnungsbrand in der Johannesstraße ausrücken.© Helmut Kaczmarek
Feuerwehr und Polizei mussten Freitagmorgen zu einem Wohnungsbrand in der Johannesstraße ausrücken.© Helmut Kaczmarek
Feuerwehr und Polizei mussten Freitagmorgen zu einem Wohnungsbrand in der Johannesstraße ausrücken.© Helmut Kaczmarek
Feuerwehr und Polizei mussten Freitagmorgen zu einem Wohnungsbrand in der Johannesstraße ausrücken.© Helmut Kaczmarek
Feuerwehr und Polizei mussten Freitagmorgen zu einem Wohnungsbrand in der Johannesstraße ausrücken.© Helmut Kaczmarek
Feuerwehr und Polizei mussten Freitagmorgen zu einem Wohnungsbrand in der Johannesstraße ausrücken.© Helmut Kaczmarek
Feuerwehr und Polizei mussten Freitagmorgen zu einem Wohnungsbrand in der Johannesstraße ausrücken.© Helmut Kaczmarek
Die Feuerwehr musste Freitagmorgen zu einem Wohnungsbrand in der Johannesstraße ausrücken.© Helmut Kaczmarek
Feuerwehr und Polizei mussten Freitagmorgen zu einem Wohnungsbrand in der Johannesstraße ausrücken.© Helmut Kaczmarek
Feuerwehr und Polizei mussten Freitagmorgen zu einem Wohnungsbrand in der Johannesstraße ausrücken.© Helmut Kaczmarek
Feuerwehr und Polizei mussten Freitagmorgen zu einem Wohnungsbrand in der Johannesstraße ausrücken.© Helmut Kaczmarek
Feuerwehr und Polizei mussten Freitagmorgen zu einem Wohnungsbrand in der Johannesstraße ausrücken.© Helmut Kaczmarek

Insgesamt waren rund 40 Feuerwehrleute im Einsatz. Durch die Straßensperrungen auf der Beurhausstraße und dem Wall kam es zu Verkehrsbehinderungen. Die Wohnung, in der das Feuer ausgebrochen war, brannte vollständig aus und ist laut Feuerwehr bis auf Weiteres unbewohnbar.

Weder über die Brandursache noch über den Sachschaden liegen aktuelle Informationen vor. Die Polizei wird nun routinemäßig die Ermittlungen übernehmen.

Lesen Sie jetzt

Großeinsatz in Dorstfeld

Rauch im Hannibal - Feuerwehr rückt aus

Großalarm am Hannibal in Dorstfeld: Wegen einer größeren Menge Rauchs ist die Feuerwehr in der Nacht zu Dienstag zum riesigen Wohnkomplex ausgerückt. Einen Brand fand die Feuerwehr zwar nicht - aber warm Von Dennis Werner

Lesen Sie jetzt