Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Letzte Vorbereitungen für den Besuch der Kanzlerin

Joseph-König-Gymnasium

Die Vorbereitungen für den Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel am Joseph-König-Gymnasium sind am Montag in die finale Phase gegangen. Seit dem späten Nachmittag waren Vertreter des Bundespresseamtes vor Ort.

HALTERN

von Jürgen Wolter

, 19.10.2015 / Lesedauer: 3 min
Letzte Vorbereitungen für den Besuch der Kanzlerin

Am Joseph-König-Gymnasium wird am Dienstag die Kanzlerin erwartet.

Geklärt wurde, welchen Platz die Übertragungswagen der angekündigten Fernsehsender benötigen. Von 10 bis 13 Uhr wird die Holtwicker Straße zwischen Bahnhof und Schmeddingstraße gesperrt. 93 Journalisten haben sich für den Besuch von Angela Merkel inzwischen akkreditiert.

Straßen werden gesperrt

Die Polizei ist für die Überwachung der Verkehrsführung zuständig. „Unsere Beamten sind vor Ort, um den Besucherstrom zu kanalisieren, wir setzen dabei vor allem auf moderate Ansprache“, sagt Inge Such, Leiterin der Pressestelle des Polizeipräsidiums Recklinghausen.

Die Joseph-Hennewig-Hauptschule ist nicht direkt von dem Besuch betroffen. „Die Bushaltestelle des Gymnasiums wird aber vor unsere Schule verlegt, das kann zu Verkehrsbehinderungen führen, da die Busspur dort sehr schmal ist“, sagt Ludger Zander, der stellvertretende Schulleiter. „Wir werden dort für Aufsicht sorgen, und hoffen auf das Verständnis der Autofahrer“, so Zander.

Unterricht im Nebengebäude 

Der Unterricht an der Hauptschule läuft ebenso wie an der Alexander-Lebenstein-Realschule normal weiter. „Bei uns werden einige Türen und Übergänge zum Gymnasium gesperrt“, sagt Realschulleiter Frank Cremer. „Außerdem werden die Klassenräume, die direkten Blick zum Schulhof des Gymnasiums haben, vor dem Besuch der Bundeskanzlerin leergezogen und während der Zeit nicht genutzt.“

Von der Sperrung der Holtwicker Straße vor dem Gymnasium sind auch Anlieger betroffen. Zu ihnen gehören unter anderem einige Arztpraxen. Gynäkologin Dr. Andrea Iasevoli an der Koeppstraße wird ihre Praxis schließen. „Da wir am Dienstag nur vormittags öffnen, haben wir uns dazu entschlossen“, sagt sie. „Wir liegen direkt zwischen dem Rathaus und dem Gymnasium. Alle Termine, die für heute vorgesehen waren, haben wir verlegt.“

Arztpraxen bleiben offen

Normal geöffnet bleibt dagegen die Praxis von Dr. Keller/Dr. Michel. „Wir liegen am Rand des gesperrten Bereiches“, sagt Dr. Astrid Keller. „Ich denke, wir sind nicht direkt betroffen. An uns ist niemand deswegen herangetreten.“ Auch die Praxis von Helmut Sasse an der Holtwicker Straße 18 bleibt geöffnet. Gleiches gilt für das Suppenrestaurant „Sopas“ an der Ecke Annabergstraße und Holtwicker Straße. Auch hier gelten die normalen Öffnungszeiten.

Lesen Sie jetzt