Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

So schön war der Abschied an der Realschule

162 Schüler bekamen Zeugnisse

Die Alexander-Lebenstein-Realschule nahm am Freitag Abschied von einem ganz besonderen Schülerjahrgang. Von den 162 Schülerinnen und Schülern haben 108 die Berechtigung zum Besuch einer gymnasialen Oberstufe erhalten. Das sind 67 Prozent! Ganz besonders ist aber die noch nie da gewesene Leistung von Fredrik Schwadat zu würdigen. Er hat lauter Einser auf seinem Abschlusszeugnis. Respekt!

HALTERN

, 30.06.2017 / Lesedauer: 2 min

"Respekt", so lautet auch das selbst gewählte Motto der 162 Jugendlichen, das sie ihren Lehrern, ihrer Schule und sich selbst gewidmet haben. "Ihr habt ein wichtiges Etappenziel erreicht", sagte Schulleiter Frank Cremer in seiner Rede.

Überhaupt wurde an diesem Nachmittag viel geredet, viel gelacht, aber auch viel gesungen und musiziert. Insbesondere die Schulbands "Wake Up" und "Talentfrei" setzten rockige musikalische Akzente in der voll besetzten Aula der Schule. Nach Frank Cremer, der seinen Schülern einen "respektvollen Umgang mit anderen Menschen" ans Herz legte und ihnen wünschte, dass sie "mutig und zuversichtlich einen Neuanfang wagen", dass sie "weiter reifen" und Menschen an ihrer Seite haben, die ihnen Halt geben, ergriff Bürgermeister Bodo Klimpel das Wort.

"Erfreuliche Ergebnisse"

Klimpel sagte, dass die "erfreulichen Ergebnisse der Schüler für die Qualität der Halterner Realschule" sprächen. "Sie genießt zu Recht ein hohes Ansehen in unserer Stadt", so Klimpel. Der "quasi digital geborenen Schülergeneration" sagte der "letzte analoge Mohikaner", dass die Schule das "Denken und nicht zuletzt das Lernen" gelehrt habe: "Übernehmen Sie Verantwortung für ihr Leben." Schulpflegschaftsvorsitzende Heike Hardes und die Schülersprecher Jeremy Njumbe und Amina Korczowski schlossen sich dem Rednerreigen an, bevor es an die Verteilung der Zeugnisse nach Klassen ging.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Abschluss an der Alexander-Lebenstein-Realschule

162 Schüler der Alexander-Lebenstein-Realschule haben am Freitag ihre Abschlusszeugnisse bekommen.
30.06.2017
/
Zum gemeinsamen Foto stellten sich die 162 Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen der Alexander-Lebenstein-Realschule auf dem Schulhof auf. (Ein Klick zeigt das ganze Bild)© Foto: Holger Steffe
Alexander-Lebenstein-Realschule verabschiedet seine 162 Absolventen© Foto: Holger Steffe
Freudige Gesichter bei der 10a nach Verteilung der Zeugnisse.© Foto: Holger Steffe
Alexander-Lebenstein-Realschule verabschiedet seine 162 Absolventen© Foto: Holger Steffe
Alexander-Lebenstein-Realschule verabschiedet seine 162 Absolventen© Foto: Holger Steffe
Alexander-Lebenstein-Realschule verabschiedet seine 162 Absolventen© Foto: Holger Steffe
Frank Cremer, der Schulleiter der Alexander-Lebenstein-Realschule verabschiedet seine 162 Absolventen© Foto: Holger Steffe
Alexander-Lebenstein-Realschule verabschiedet seine 162 Absolventen© Foto: Holger Steffe
Alexander-Lebenstein-Realschule verabschiedet seine 162 Absolventen© Foto: Holger Steffe
Bürgermeister Bodo Klimpel bedankte sich als Schalke Fan für die Einladung zur Party in der Veltins-Arena.© Foto: Holger Steffe
Einserschüler Fredrik Schwadrat überreichte Lehrerin van Buer Blumen© Foto: Holger Steffe
Einserschüler Fredrik Schwadrat überreichte Lehrerin van Buer Blumen© Foto: Holger Steffe
Der Lehrerchor überzeugte mit seinem musikalischen Beitrag© Foto: Holger Steffe
Schulpflegschaft© Foto: Holger Steffe
Schülersprecher© Foto: Holger Steffe
Die Technik klappte bei der Alexander-Lebenstein-Realschule, als diese seine 162 Absolventen verabschiedete.© Foto: Holger Steffe
Gute Stimmung bei der Abschlussfeier der Alexander-Lebenstein-Realschule.© Foto: Claudia Engel
Gute Stimmung bei der Abschlussfeier der Alexander-Lebenstein-Realschule.© Foto: Claudia Engel
Schlagworte Haltern

Sechs Abschlussklassen mit 162 Schülern - da hatten Kollegium und Schulleiter alle Hände voll zu tun. Annette van Buer, Klassenlehrerin der 10a, hob die Leistungen ihres Schülers Fredrik Schwadat besonders hervor: "Das hatte ich noch nie, dass auf einem Zeugnis nur eine Note steht", gratulierte sie dem sichtlich verlegenen Jahrgangsbesten.

Stimmungsvolle Feier

Die stimmungsvolle Feier ging nach zwei Stunden zu Ende. Am Abend trafen sich Schüler, Lehrer, Eltern und der Bürgermeister zur rauschenden Feier in der Veltins-Arena. Davon war der Bürgermeister besonders begeistert: "Als leidgeprüfter Schalke-Fan hatte ich in den letzten Monaten wenig Gelegenheit, in der schmucken Arena in gute Stimmung zu kommen."

 

Lesen Sie jetzt