Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Brothers and Bones – Blutige Lügen

James Hankins

Es sind nur zwei Worte, die sein aufsteigendes Karriere-Dasein abrupt beenden: "Danke Wiley".

von Von Lisa Timm

, 14.06.2015
Brothers and Bones – Blutige Lügen

Zwei Worte, ausgesprochen von einem Obdachlosen im U-Bahn-Gewimmel von Boston, gerichtet an den jungen Staatsanwalt Charlie Beckham. Der Schock bei Charlie Beckham sitzt tief, denn nur einer nannte ihn so mit Spitznamen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige
Lesen Sie jetzt