Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Buch über verrückte Erfolgsideen

"Palmen in Castrop-Rauxel"

Hippe Jungunternehmer mit kreativen Ideen lassen sich in München, Berlin und Hamburg nieder. Stimmt. Aber nicht nur. Auch in Castrop-Rauxel, Rhede und Marburg vertrauen Menschen auf ihre eigenen Ideen und legen einfach los. Ohne Startkapital und ohne zu wissen, ob sie scheitern werden. "Palmen in Castrop-Rauxel" erzählt zwölf dieser Geschichten – und ist selbst die 13.

CASTROP-RAUXEL

, 12.11.2014
Buch über verrückte Erfolgsideen

"Palmen aus Castrop-Rauxel": Felix Plötz (l.) und Dennis Betzholz (r.) haben zusammen ein Buch geschrieben, das jungen Menschen Mut machen soll, ihren eigenen Ideen zu vertrauen.

Denn auch die Autoren, Dennis Betzholz und Felix Plötz, hatten nichts außer der Idee, ein Buch über Menschen zu machen, die ihren Traum leben. „Wir wollten mit gutem Vorbild vorangehen und es selbstständig ohne die Hilfe von anderen schaffen“, sagt Dennis Betzholz. In ihrem Fall hieß das: ohne Verlag.

Über Crowdfunding (Schwarmfinanzierung) im Internet versuchten sie, das Geld zusammen zu bekommen. 10 000 Euro brauchten sie, so hatten sie ausgerechnet, für Lektor, Grafikdesigner, Produktion. Mit einem Video machten sie Werbung für ihre Idee und überzeugten die Internetgemeinde. Manche gaben nur 14 Euro und bestellten damit schon einmal das noch nicht existierende Buch, andere gaben viel mehr. Ein reicher Gönner, dessen Namen Betzholz nicht nennen will, gab schließlich die letzten fehlenden 3800 Euro. Gleichzeitig suchten Betzholz und Plötz die Protagonisten für ihr Buch aus, sie recherchierten im Netz, fuhren quer durch die Republik, um die Geschichten der Menschen aufzuschreiben, die für ihre Idee brennen.

Sie trafen dabei auf Thomas Knappe, den Ex-Immobilienmakler, der aus Castrop-Rauxel Palmen in die ganze Welt verschickt. Sie begegneten Marc Peine, der mit seinem Dortmunder Verein Kinderlachen kranken Kindern Träume erfüllt, und Eva Krsak, die erst ihr eigenes Abiballkleid designte und heute Heidi Klum einkleidet. Am meisten bewegt hat Dennis Betzholz die Geschichte von Martin Smik. Der Pädagoge für Behinderte wollte mehr als die Menschen nur betreuen oder pflegen. Er gründete in Marburg das Reisebüro Weitsprung, das Menschen mit Behinderungen in den Urlaub begleitet. „Wenn jemand mit Mitte 80 gerne noch die Route 66 fahren will, macht er das möglich“, sagt Betzholz beeindruckt.

Das Buch erzählt von dem Weg hin zum erfolgreichen Unternehmen, verschweigt dabei aber nicht die Rückschläge, Ängste und Zweifel. Ein Ratgeber soll es nicht sein, vielmehr ein Impulsgeber, seinen eigenen Weg zu gehen. „Jeder kann es schaffen, auch wenn man, wie ich, aus der ärmsten Stadt der Republik, Oberhausen, kommt“, sagt Betzholz überzeugt.

Das Buch und seine Autoren
„Palmen in Castrop-Rauxel. Mach dein Leben außergewöhnlich!“ ist für 14,90 Euro in allen Buchhandlungen bestellbar.
Dennis Betzholz ist 1985 in Oberhausener geboren worden. Er hat für mehrere Zeitungen gearbeitet und ist jetzt Freier Journalist.
Felix Plötz wurde 1983 in Marl geboren. Er ist gelernter Wirtschaftsingenieur und Unternehmer.
Beide Autoren leben Tür an Tür in einer Wohngemeinschaft in Bonn.