Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Buchkritik

Catherine Aurel: „Grimaldi“

Geschichte kann spannend sein, wenn man sie gut erzählt. Und das kann Catherine Aurel – wie sie mit „Grimaldi. Der Fluch des Felsens“ belegt.

Catherine Aurel: „Grimaldi“

Die Familiengeschichte der Grimaldis, deren Geschlecht das Fürstentum Monaco regiert, gibt eine ganze Menge Stoff her: Glaubenskrieg, Vertreibung aus Genua, Eroberung von Monaco, Verlust der Festung, englisch-französischer Krieg, erneuter Einzug in Monaco – schon die Chronik liest sich wie ein Actionfilm.

Eine Liebesgeschichte erwartet man dort nicht unbedingt, vielleicht ist genau das das Erfolgsrezept von Catherine Aurel. Denn trotz manch kitschiger Szene funktioniert ihr historischer Roman und ist eine interessante Annäherung an die Geschichte eines großen europäischen Adelsgeschlechts.

Catherine Aurel: Grimaldi. Der Fluch des Felsens, 600 S., Penguin, 10 Euro, ISBN 978-3-3281-0168-0.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Buchkritik

Karen Bojsen: „Möwenherz“

Ebba reist mit dem Stargeiger Jona um die Welt, das kleine Küstendorf, in dem sie aufgewachsen ist, hat sie längst vergessen. Als ihre Großmutter ihr ein Kapitänshaus samt Museum am Meer vermacht, beginnt Ebba neu über ihr Leben nachzudenken.mehr...

Buchkritik

Bill Clinton / James Patterson: „The President Is Missing“

In Zeiten von Donald Trump sehnt man sich nach einem US-Präsidenten der ganz anderen Art: klug, liberal, heldenhaft. So einer spielt denn auch die Hauptrolle im Thriller „The President Is Missing“ von Bill Clinton und James Patterson.mehr...

„Ocean‘s Eight“ läuft neu im Kino an

Die Damen Langfinger sind wieder unterwegs

Danny Ocean ist tot, es lebe seine Schwester: Sandra Bullock geht in „Ocean’s Eight“ mit einer Damenriege auf Juwelenraub – alles wie gehabt.mehr...

Theater Hagen beendet Saison mit Musical-Knüller.

„Kiss me, Kate“ mit einem Star aus Dortmund

Hagen Medial ist sie schon wieder abgeflaut, auf den Theaterbühnen gleichwohl immer noch ein Dauerbrenner: die „Me-too“-Debatte. Und wer Cole Porters knapp 70 Jahre altes Erfolgsmusical „Kiss me, Kate“ auf die Bühne bringt, kommt eh nicht dran vorbei. mehr...

Michael Morgner stellt im Osthaus-Museum Hagen aus

Eine Farbsuche in düsterer Umgebung

Hagen Wer die farbenfrohe Ausstellung von Kunst-Jungstar Leon Löwentraut im Osthaus Museum in Hagen besichtigt (bis 5.8.), findet noch bis Sonntag (24.6.)im Obergeschoss des Hagener Museums das Kontrastprogramm.mehr...