Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Festival ab 27. September

Celloherbst bietet 30 Konzerte

UNNA Mit über 30 Konzerten in 20 Städten an 50 Tagen ist der Celloherbst am Hellweg, der vor zehn Jahren vom Kulturkreis der Unnaer Wirtschaft ins Leben gerufen wurde, nicht nur das größte Musik-Festival im östlichen Ruhrgebiet, sondern auch weltweit das vielseitigste Cellofestival.

Celloherbst bietet 30 Konzerte

Daniel Müller-Schott eröffnet den Celloherbst am Hellweg.

Über 150 Cellistinnen und Cellisten waren in den vergangenen zehn Jahren bei dem Festival zu Gast, darunter auch internationale Gäste wie Steven Isserlis, Alban Gerhardt und Antonio Meneses. Diese Reihe setzen in diesem Jahr, vom 27. September bis 22. November unter anderem die Cellisten Daniel Müller-Schott, Maria Kliegel und das Rastrelli Cello-Quartett, sowie zahlreiche "Junge Cello-Sterne" fort.

Im Duo mit Lauma Skride Der Münchner Daniel Müller-Schott, einer der besten cellisten seiner Generation, eröffnet das Festival am 27. September um 20 Uhr in der Katholischen Kirche St. Martin, Martinstraße 32 in Unna. Er spielt mit seiner langjährigen Duopartnerin, Pianistin Lauma Skride, Sonaten von Chopin, Schostakowitsch und Brahms. Schon 2012 hat Müller-Schott das Publikum beim Celloherbst begeistert.

Maria Kliegel in Haus Opherdicke Zu den weiteren Höhepunkten des Festivals gehören der Abend von Maria Kliegel (Cello) und Nina Tichman (Klavier) am 15. November, 20 Uhr, im Haus Opherdicke in Holzwickede, der Tango-Abend am 16. November im Schlosstheater Cappenberg und das Kammerorchester-Konzert am 20. November, 20 Uhr, im Orchesterzentrum an der Brückstraße in Dortmund mit Alexander Hülshoff als Solist.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Buchkritik

Elias Weiss Friedman: „1000 beste Freunde“

Wer Hunde mag, wird diesen Bildband lieben: „1000 beste Freunde“ hat Elias Weiss Friedman in Fotoporträts in seinem Buch versammelt. Mischlinge wie die immer beliebten Doodles sind ebenso darunter wie Vertreter von mehr als 200 Hunderassen.mehr...

Zeche Zollverein

Die Kohle kommt – allerdings nur noch ins Museum

Essen Im April 2018 eröffnet die Riesen-Schau „Das Zeitalter der Kohle“ auf der Essener Kokerei Zollverein. Wird es ein Abgesang auf die Vergangenheit?mehr...

Osthaus-Museum

Russische Künstler zeigen ihre geballte Kreativität

Hagen. Wer die Ausstellung „Russische Kunst heute“im Osthaus-Museum genießen will, braucht vor allem eines: Zeit. Jedes der 180 Werke ist der Betrachtung wert.mehr...

Buchkritik

Christian Pokerbeats Huber: „7 Kilo in 3 Tagen“

Wer kennt das nicht? Zu Weihnachten fährt man nach Hause und kehrt dann mit ein paar Kilo mehr auf den Rippen dank Braten, Stollen, Plätzchen, Torten wieder heim. mehr...

Sieg bei Kampfabstimmung

Dietmar Dieckmann wird neuer Kulturdezernent in Bochum

Bochum Der 56-jährige Dietmar Dieckmann (SPD) wird neuer Bochumer Kulturdezernent. Nach einer Kampfabstimmung im geheimen Wahlverfahren konnte sich der Gelsenkirchener in der letzten Ratssitzung des Jahres am Donnerstag klar gegen die Bochumerin Regina-Dolores Stieler-Hinz durchsetzen.mehr...