Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Day of Song

Chöre singen an elf Spielorten

Dortmund Gemeinschaftliches Singen vor der beeindruckenden Kulisse der Industriekultur: Der „!Sing – Day Of Song“ ist zurück.

Chöre singen an elf Spielorten

Das große Abschlusskonzert vom „Day of Song“ findet 2018 in der Bochumer Jahrhunderthalle statt. Foto: dpa Foto: picture alliance / dpa

Die Ruhr Tourismus GmbH (RTG) lädt alle interessierten Chöre ein, am 30. Juni 2018 in die Metropole Ruhr zu kommen, um die Atmosphäre einer Region im Aufbruch zu erleben und gemeinsam singend zu feiern. Seit kurzem stehen nun die Spielorte des Chor-Festivals und das Anmeldedatum fest.

Folgende elf Spielorte in elf Städten sind im kommenden Jahr Standorte des „!Sing – Day Of Song“:

Dortmund: Kokerei Hansa. Bochum: Privatbrauerei Moritz Fiege. Dinslaken: Lohberg. Dorsten: Bergwerk Fürst Leopold. Duisburg: Innenhafen Essen: Zeche Carl. Hattingen: LWL-Industriemuseum Henrichshütte. Moers: Maschinenhalle. Oberhausen: LWL-Industriemuseum Zinkfabrik Altenberg. Recklinghausen: Umspannwerk: Unna: Lindenbrauerei. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei.

Das beliebte Gemeinschaftssingen findet Mittags statt

Um 12.10 Uhr am Mittag des 30. Juni findet wieder das beliebte Gemeinschaftssingen an allen Orten zugleich statt. Sowohl Chöre als auch Zuschauer können gemeinsam einstimmen. Am Abend werden die Spielorte des Chor-Fests dann zu Standorten der Extra Schicht.

Seinen Höhepunkt erlebt das Chor-Fest ebenfalls am Abend, wenn es in der Jahrhunderthalle Bochum zu einem großen Abschlusskonzert kommt. Dabei werden die Chöre von den Bochumer Symphonikern begleitet.

Anmeldung: Chöre jeder Art und Größe können sich vom 15. 1. bis 19.2. 2018 für die Teilnahme anmelden unter www.dayofsong.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Malerjubiläen 2018

Joan Miró forderte auf, die Malerei zu ermorden

Dortmund Wie ein Streifzug durch die Stilepochen der Malerei ist der Blick auf die Geburts- und Todestage der berühmten Künstler in diesem Jahr. Gefeiert werden Vertreter des Dadaismus genauso wie Expressionisten und Graffiti-Künstler. Und die Arbeiten von einigen von ihnen wird man in Ausstellungen in der Region sehen.mehr...

Konzerthaus Dortmund

Perfekte Harmonie in c-Moll

Dortmund Die „Cappella Andrea Barca“ trägt den Namen ihres berühmten Gründers: András Schiff. Am Sonntag spielte sie im Konzerthaus Dortmund mit einem Talent aus der Region.mehr...

Neue Galerie Gladbeck

Das ist Landschaft 4.0

GLADBECK Ist Landschaftsmalerei hoffnungslos altmodisch? Von wegen. Sven Drühl nutzt für seine hochmodernen Bilder sogar Elemente aus Computerspielen.mehr...

Ausstellungen 2018

Kohle trifft Kunst

DORTMUND Ende des Jahres ist Schicht im Schacht, daran erinnern viele Museen in der Region mit Ausstellungen zum Thema Bergbau.mehr...

Buchkritik

Jean-Christophe Rufin: „Der Schatzmeister des Königs“

Es hätte ein spannender historischer Roman werden können, die Geschichte eines reichen Händlers und Träumers im 15. Jahrhundert. Doch leider ist „Der Schatzmeister des Königs“ von Jean-Christophe Rufin eher sehr langatmig und damit auch langweilig geworden. mehr...