Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Buchkritik

Christiane Antons: „Yasemins Kiosk“

Langweilig wird es Yasemin nicht: Ein Mann stalkt die junge Frau, ihre Freundin Dorothee hat seit 15 Jahren das Haus nicht verlassen, und ihre neue Bekannte Nina ist eine vom Dienst suspendierte Polizistin mit Detektiv-Herz. Dann liegt im Altpapiercontainer ihres Kiosks eine Leiche.

Christiane Antons: „Yasemins Kiosk“

Christiane Antons‘ Debütroman „Yasemins Kiosk“ ist eine muntere Kriminalgeschichte, die Yasemin, Dorothee und Nina auf die Spur eines Umweltskandals in einem Neubaugebiet bringt. Und den Stalker bringt das Frauentrio am Schluss auch zur Strecke.

Der Spürsinn der drei Frauen erinnert ein wenig an den der Figuren von Ingrid Noll. Eine raffiniert zusammengesetzte Geschichte erzählt die Bielefelderin – mit viel Alltagscharme und Witz.

Christiane Antons: Yasemins Kiosk, 224 S., Grafit, 11 Euro, ISBN 978-3-8942-5582-4.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

LVR-Industriemuseum Oberhausen

„Kunst und Technik“ zeigt Ursprung des Designs

Oberhausen Die optische Gestaltung von Produkten hat inzwischen einen hohen Stellenwert – Pionier war Peter Behrens. Das Werk des Architekten ist in der Dauerausstellung „Kunst und Technik“ zu sehen und auch politisch interessant.mehr...

Aalto-Theater Essen

Essener Oper zeigt sechs Premieren, das Ballett einen Knaller

Esse Sechs Premieren bietet die Aalto-Oper Essen in der Saison 2018/19, der sechsten Spielzeit von Intendant Hein Mulders und Generalmusikdirektor Tomás Netopil. Ballettchef Ben van Cauwenbergh präsentiert in der nächsten Saison zwei neue Stücke, darunter den Klassiker eines Großmeisters.mehr...

64. Festival in Oberhausen

Kurzfilmtage haben 7300 Filme gesichtet

Oberhausen Aus der öffentlichen Wahrnehmung ist der Kurzfilm weitgehend verschwunden, im Fernsehen behauptet er kleine Inseln bei Kultursendern wie Arte oder 3Sat. Bei Filmemachern ist das kurze Format aber populärer denn je, nimmt man die Zahl von 7300 Einreichungen bei den 64. Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen (3. bis 8. Mai) als Maß.mehr...

Sommerspiele in der Natur

Freilichtbühnen der Region zeigen Klassiker

NRW Ob Ronja, Michel oder Peter Pan: Die Saison auf den Bühnen mitten in der Natur wird lustig. Der Sommerspielplan der Freilichtbühnen bietet aber auch nachdenkliche Stücke.mehr...