Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das Nest der Nachtigall

Marco Malvaldi

Heiter-sarkastisch und mit feiner Ironie hat Marco Malvaldi seinen Kriminalroman "Das Nest der Nachtigall" verfasst und die in Langeweile erstarrte adelige Bewohnerschaft eines Schlosses in der Toskana beschrieben. Der Leser taucht ins 19. Jahrhundert ein und spürt mit Pellegrino Artusi, der an der historischen Figur angelehnt ist, einen Mörder auf.

von Von Britta Helmbold

, 03.06.2012
Das Nest der Nachtigall

Artusi ist sozusagen der Gründervater der italienischen Nationalküche, gab er doch 1891 im Selbstverlag ein Kochbuch heraus, das noch immer aufgelegt wird. Diesem Werk wird auch heute noch eine wichtige Bedeutung für die Einheit Italiens sowie der italienischen Sprache zugeschrieben - und dies ist auch wieder ein Thema des Romans.  

Der berühmte Gourmet Artusi wird auf das Schloss eines Barons eingeladen, wo er sich einige ruhige Tage machen will. Doch daraus wird nichts, denn ein Diener wird tot aufgefunden, dank der feinen Nase Aturis erhält der Kommissar Artistivo wertvolle Hinweise.

Marco Malvaldi: Das Nest der Nachtigall, Pendo, 16,99 Euro, ISBN 978-3-86612-312-0.