Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das Ruhrgebiet im Wandel

Bilder

Wie sieht das Revier eigentlich aus der Luft aus? Und an welchen Industriebauten hat der Wandel der letzten Jahren tiefe Spuren hinterlassen? Das Ruhrgebiet in Bildern.

09.08.2010
Das Ruhrgebiet im Wandel

Nicht nur die Ausstellung "Sternstunden" im Gasometer Oberhausen ist ein Besuch wert. Im gläsernen Aufzug geht es in die Höhe, dann liegen einem der Rhein-Herne-Kanal und die Emscher zu Füßen. Dazwischen erstreckt sich die Emscher-Insel bis zum Horizont.

Wo einst Kohle abgebaut wurde, spazieren heute die Menschen zwischen Ausstellungsstücken umher. Und plötzlich rollen Wasserratten ihre Handtücher in alten Industriebauten aus. So hat sich das Revier im Laufe der Zeit gewandelt. Stau auf den Autobahnen, rauchende Hochöfen... das typische Klischeebild des Reviers ist ziemlich grau. Doch wer sich hoch nach oben in die Luft wagt, stellt schnell fest: Im Ruhrgebiet gibt es grüne Oasen und andere Überraschungen. Hier mal der etwas andere Blick aufs Revier. Eine gute Übersicht kann man sich über die Region auch von den Hochpunkten aus machen. Da ragt das Tetraeder in Bottrop in die Höhe. Und eine tolle Aussicht hat man auch auf der Zeche Zollverein. Das sind die Höhepunkte im Revier.