Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Erin Morgenstern

Der Nachtzirkus

"Der Nachtzirkus" von Erin Morgenstern gehört zwar zum Genre der Fantasy-Literatur, doch in ihrem Debüt kommt die Autorin ganz ohne die derzeit beliebten Vampire aus. Sie schickt ihre Leser in ein Zauberreich - und zaubern lässt sich mit Worten natürlich leichter als real auf einer Bühne.

Der Nachtzirkus

Im eher sachlichen Tonfall erzählt sie eine Liebesgeschichte. Zwei Zauberer lassen ihre Schüler ein Wettbewerbs-Spiel auf Leben und Tod austragen. Natürlich verlieben sich die beiden Konkurrenten - Marco und Cecilia - ineinander, doch ein Zauber bindet sie an den Wettbewerb. Ziemlich ausgeschmückt und ausschweifend wird dieses Märchen aus dem Bereich der Magie mit den ganzen Zaubertricks auf über 400 Seiten fantasievoll ausgebreitet. Für Freunde des Genres ganz nett.

Erin Morgenstern: Der Nachtzirkus, Ullstein, 19,99 Euro, ISBN 978-3-550-08874-2.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Buchkritik

Alice Feeney: „Manchmal lüge ich“

Es ist eine schreckliche Situation für Amber Reynolds in Alice Feeneys spannendem Psychothriller „Manchmal lüge ich“. Die Radiomoderatorin liegt im Koma, hatte einen Unfall, an den sie sich nicht wirklich erinnern kann. mehr...

Zeche 1 Bochum

Renegade ist wieder heimatlos

Bochum Nur rund zwei Jahre gab es das Zentrum für urbane Kunst in der Zeche 1. Jetzt ist Schluss und Leiter Zekai Fenerci richtet Vorwürfe an Stadt und Schauspielhaus.mehr...

Zeche Zollverein Essen

Alle wollen wohnen – und zwar bezahlbar

Essen Zeche Zollverein zeigt bis 4. März die Ausstellung „Alle wollen wohnen. Gerecht. Sozial. Bezahlbar“. Sie überzeugt durch Aktualität und überrascht mit ihrem Aufbau.mehr...