Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Klavier-Festival: András Schiff

Dialoge mit dem Publikum und in der Musik

DORTMUND Es gibt wenige Pianisten, die gut Klavier spielen und gut über Musik reden können. András Schiff ist einer von ihnen. Am Dienstag schenkte er dem Publikum des Klavier-Festivals Ruhr im Konzerthaus Dortmund ein knapp 40-minütiges Extra zu seinem Klavierabend, in dem der 63-jährige Ungar in perfektem Deutsch die "Dialoge" zwischen den beiden Werkgruppen erklärte. Und zwischen vier Komponisten - "vier Europäern. Man muss heutzutage betonen, was für eine Bedeutung Europa hat", sagte Schiff.

Dialoge mit dem Publikum und in der Musik

András Schiff spielt beim Klavier-Festival Ruhr in Dortmund.

Bach und Bartók stellte er im ersten Teil gegenüber: das Capriccio "Über die Abreise des geliebten Bruders" und Duette aus der "Clavierübung" sowie Tänze aus dem "Mikrokosmos" und Bartóks Sonate.

Ein großartiger Klangpoet

Und Schiff braucht kein Pedal, um ein großer Gestalter zu sein. Ruhig und linear spielte er diese Werke und stellte Strukturen wunderbar heraus. Der Ungar ist nicht nur ein großartiger Klangpoet, sondern auch ein guter musikalischer Architekt.

Ohne Übergänge fügte er die Werke aneinander. Und man hörte nur an der etwas wilderen Rhythmik und freieren Harmonik von Bartók, wo die Barockwerke enden und die aus dem 20. Jahrhundert beginnen.

Rhythmus und Poesie

Janácek und Schumann war das Dialogpaar des zweiten Teils. Und stand im ersten Teil Rhythmus im Vordergrund, ging es dann um Poesie. Janáceks Requiem für seine Tochter, "Im Nebel", breitete Schiff als dichtes Ausdrucksstück mit empfindsamem Anschlag aus.

Auf die Vaterliebe im Trauerflor folgte Schumanns glühende Liebe für Clara Wieck, die C-Dur-Fantasie. Mit einem neuen Schluss, den er in der Budapester Bibliothek entdeckt hat, spielte Schiff das leidenschaftlich liedhafte Liebesbekenntnis.

Zugaben hätte das runde, mit den Erklärungen lange Programm nicht gebraucht, aber Schiff dankte mit Schumanns Humoreske und dem "Fröhlichen Landmann".

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Theater Dortmund

„Frau Luna“ lädt zum Ball im All

Dortmund Früher war mehr Glitzer. Glamourös fliegt die Oper Dortmund zum Mond. Und eine Opernsängerin am Vertikaltuch hat man so noch nicht gesehen.mehr...

Serie: Das kommt 2018

Das Ruhrgebiet erlebt einige besondere Tage

Dortmund Viele Menschen werden Ende des Jahres wohl einen wehmütigen Blick zurück auf die Vergangenheit werfen. Mit der Schließung der Zeche Prosper-Haniel in Bottrop am 21. Dezember ist endgültig Schicht im Schacht im Ruhrgebiet. Das ist einer der „besonderen Tage“, die in diesem Jahr im Ruhrgebiet gefeiert werden.mehr...

Theater Dortmund

Süßes Nichtstun treibt „Kirschgarten“-Besitzer in den Ruin

Dortmund Keine Melancholie-Studie hat Sascha Hawemann aus Anton Tschechows „Der Kirschgarten“ am Schauspiel Dortmund gemacht. Mit dem spielfreudigen Ensemble hat der Regisseur eine muntere Komödie inszeniert. Dafür gab es bei der Premiere am Freitag viel Applaus.mehr...

Abschied und Neubeginn

Diese Intendanten kommen oder gehen 2018

Dortmund 2018 wird in den Kultureinrichtungen des Ruhrgebietes ein Jahr des Abschieds und Neubeginns. Wir geben eine Übersicht über die scheidenden und neuen Intendanten.mehr...

Neu im Kino

Tennisspiel der Titanen: McEnroe gegen „Eis-Borg“

Dortmund Sportlerdramen fürs Kino folgen einem bestimmten Muster. Vorstellung der Kontrahenten, oft böser Bube gegen Lichtgestalt. Ist die Persönlichkeit umrissen, schildert der Film den Weg der Akteure bis zum Moment des Duells: Ein besonderes spannendes liefern sich die Mimen Sverrir Gudnason und Shia LaBeouf in „Borg / McEnroe“.mehr...

Cineworld Lünen

Neue Lasertechnik liefert schärferen Filmgenuss

Lünen Die „Cineworld“ in Lünen hat einen sechsstelligen Betrag in eine hochmoderne Projektionstechnik investiert. Wir haben uns im Kinosaal angesehen, was die Filmfreunde von der High-Tech-Neuerung haben.mehr...