Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Abschied von Siegfried Lenz

Die bewegende Trauerrede von Helmut Schmidt

HAMBURG Die Erschütterung war ihm anzusehen. Als Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt am Dienstag bei der Trauerfeier für Siegfried Lenz, im Hamburger Michel in einem Rollstuhl ans Rednerpult geschoben wurde und er in einer erschütternden, sehr persönlichen und liebevollen Rede Abschied nahm von seinem Freund, bebte die Stimme des 95-Jährigen. In dieser Stunde wirkte Schmidt wie ein gebrochener Mann.

Die bewegende Trauerrede von Helmut Schmidt

Altbundeskanzler Helmut Schmidt sprach bei der Trauerfeier für Siegfried Lenz am Sarg seines Freundes.

„Mit dem Tod von Siegfried Lenz ist für mich eine Freundschaft zu Ende gegangen, die über ein halbes Jahrhundert gedauert hat. Und die mich immer wieder bereichert hat. Siggi war ein Mann mit einem großen Einfühlungsvermögen. Er war ein Mensch von großer Freundlichkeit und von großer Bescheidenheit. Ein Moralist. Für mich blieb er ein Mann ohne erkennbare Schwächen. Ich werde ihn sehr vermissen“, sagte Schmidt.Gemeinsam sind sie alt geworden, haben sich gestützt – auch in der Trauer, als Loki Schmidt und Lenz‘ erste Ehefrau starben.Der Hamburger Michel war voll besetzt; auch Prominente aus Politik, Kultur und Gesellschaft sowie Schriftsteller-Kollegen, darunter Günter Grass (87), waren gekommen, um von dem großen deutschen Literaten, der am 7. Oktober mit 88 Jahren gestorben ist, Abschied zu nehmen. Es war eine würdige Trauerfeier, mit Musik von Bach und Wagner – dem „Siegfried“-Idyll. Neben dem mit weißen Rosen und Lilien geschmückten Eichensarg stand ein Schwarz-Weiß-Foto des Autors mit Pfeife.Ganz Schleswig-Holstein hatte gestern Halbmast geflaggt. Der Hauptpastor der St. Michaeliskirche, Alexander Röder, leitete die Trauerfeier, die live im NDR-Fernsehen übertragen wurde.

Im Alter von 88 Jahren

Schriftsteller Siegfried Lenz ist tot

Hamburg Der Schriftsteller Siegfried Lenz ist tot. Der bedeutende Autor der deutschen Nachkriegsliteratur starb am Dienstag im Alter von 88 Jahren im Kreise der Familie, wie der Verlag Hoffmann und Campe mitteilte. Sein Themen waren Krieg, Versöhnung und Verantwortung.mehr...

Auf Wunsch der Witwe Ulla sprach zum Abschluss der Freiburger Schriftsteller Karl-Heinz Ott sehr persönliche Worte: „Man fühlte sich neben dir nicht nur an dem Tisch aufgehoben, an dem man saß, sondern ein bisschen sogar im Leben überhaupt, zumindest solange du in der Nähe warst.“  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Aleksia Sidney (Hr.)

Morgen kommt der Weihnachtsmann

Wenn das Kaufhaus Macys in New York Zwerge für Santa Claus sucht, das Arbeitsamt rote Mäntel mit weißen Wattebärten bereithält und sich ein Kriminalkommissar mit gebeiztem Lachs und eingelegten Heringen beschäftigt - dann kann der Weihnachtsmann nicht mehr weit sein.mehr...

Geschenk-Tipps

Last Minute: Kultur unterm Weihnachtsbaum

DORTMUND Alle Jahre wieder stellt sich die Frage: Was schenken zum Fest? Die Kulturredaktion hat für Sie einige Geschenktipps zu Weihnachten zusammengestellt - zum Hören, Lesen und Sehen. Vier Mitglieder unseres Teams nennen jeweils eine schöne CD, ein gutes Buch und eine DVD.mehr...

Siegfried Lenz

Der Überläufer

Länger als ein halbes Jahrhundert hat das Manuskript zum Roman "Der Überläufer" von Siegfried Lenz unveröffentlicht in der Schublade gelegen. Anderthalb Jahre nach dem Tod des Autors ist das Werk aus dem Nachlass nun erschienen.mehr...

Karoline Adler

Schneefrei

Winterfreunde und Schneefeinde werden Spaß haben am Kurzgeschichtenband "Schneefrei", in dem 22 Autoren von der Adventszeit und Silvester erzählen. Vom Krimi bis zur Liebesgeschichte ist alles dabei.mehr...

Siegfried Lenz

Das Wettangeln

Bis kurz vor seinem Tod vor fast einem Jahr hat Siegfried Lenz an seiner Erzählung "Das Wettangeln" geschrieben. Zum ersten Todestag ist die Kurzgeschichte als letztes Geschenk des großen Erzählers an die Leser erschienen.mehr...

Zitate

Reaktionen zum Tod von Günter Grass

Lübeck Politik und Zivilgesellschaft haben mit großem Bedauern auf den Tod des Literaturnobelpreisträgers Günter Grass reagiert. Grass habe mit seiner Literatur und seiner Kunst die Menschen in Deutschland bewegt, begeistert und zum Nachdenken gebracht, schrieb Bundespräsident Joachim Gauck in einem Brief an Grass' Witwe Ute. Eine Auswahl an Zitaten und Reaktionen:mehr...