Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dortmund stellt aus, Duisburg leuchtet, Essen klingt nass

Tipps für ISEA-Besuch

DORTMUND Das Programm des International Symposium of Electronic Arts (ISEA), das vom 20. bis 29. August stattfindet, ist etwas unübersichtlich. Hier einige Tipps für den Besuch:

von Von Bettina Jäger

, 17.08.2010
Dortmund stellt aus, Duisburg leuchtet, Essen klingt nass

Gut getroffen? "Mudboy" spielt am 26. August im Konzerthaus Dortmund.

  • Zwei Performances auf Zeche Zollverein: "Wet Sounds" (Nasse Klänge), Installation im Werksschwimmbad Kokerei Zollverein, 20-22.8., 14-18 Uhr. "Synchronous Objects" auf PACT Zollverein, 20.8. 10-14/19-21 Uhr; 21.8. 10-16, 19-21 Uhr; 22.8. 10-21 Uhr; 23.-29.8. 14-20 Uhr.
  • Ausstellung "Elektronische Atmosphären" an fünf Orten: Museum für Kunst und Kulturgeschichte, "Coded Cultures" Heavy Matter Video-Installation "Exchange Fields" "Elektronische Positionen" Hansastr. 3, 20.8.-5.9.; im Dortmunder Kunstverein, Hansastr. 2-4., 19.8-5.9.; im Westfalen Forum, Kampstr. 37, 20.-29.8.; von Bill Seaman im Dortmunder U, 20.8.-5.9.; im RWE-Tower, 20.8-5.9. Alle Ausstellungen sind im Festivalzeitraum 20. -29.8. täglich von zehn bis 20 Uhr geöffnet, danach richten sich die Öffnungszeiten nach den jeweiligen Ausstellungshäusern.
  • Lichtinstallation Mühlenweide Ruhrort, 28.8., ab 22 Uhr, Eintritt frei.