Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Kathedrale in Palma

Dortmunder Organist Klaus Stehling spielt Heiligabend Orgel auf Mallorca

Dortmund/Palma. Klaus Stehling gestaltet die beiden Weihnachts-Gottesdienste in der Kathedrale von Palma. Vor 3000 Zuhörern hat der Dortmunder allerdings noch nie gespielt.

Dortmunder Organist Klaus Stehling spielt Heiligabend Orgel auf Mallorca

Der Dortmunder Organist Klaus Stehling sitzt Heiligabend an der Orgel in der großen Kathedrale in Palma de Mallorca. Vor 3000 Menschen spielt er die Weihnachtsgottesdienste Foto: Schaper

Wenn Heiligabend mehrere tausend Menschen in die Kathedrale von Palma de Mallorca strömen, um die beiden deutschsprachigen Gottesdienste zu besuchen, wird ein Dortmunder an der Orgel sitzen: Mit zwei Musikern von der Sonneninsel, Mezzosopranistin Waltraud Mucher und Trompeter José Miguel Asensi ist Klaus Stehling aus Dortmund-Benninghofen für die musikalische Gestaltung der Gottesdienste zuständig.

Rund 3000 Menschen strömen in die Kathedrale

3000 Menschen, zumeist Deutsche, die nach Mallorca ausgewandert sind oder dort die Weihnachtsferien verbringen, strömen in jeden der beiden Heiligabend-Gottesdienste in dem riesigen Kirchenbau. „Vor einem so großen Publikum habe ich noch nie gespielt“, erzählt Klaus Stehling. Der 59-jährige Oberstudienrat am Dortmunder Mallinckrodt-Gymnasium ist ein gefragter Organist; zwei Mal im Jahr konzertiert er im Berliner Dom – aber eben nicht vor so vielen Zuhörern.

Dortmunder Organist Klaus Stehling spielt Heiligabend Orgel auf Mallorca

Die Kathedrale von Palma ist das Wahrzeichen von Mallorca. Rund 3000 Menschen besuchen Heiligabend den deutschsprachigen Gottesdienst. Foto: dpa

Mit Werken von Bach bis Saint-Saens wird er die Gottesdienste gestalten – „mit einem ähnlichen Repertoire, das man auch in Deutschland spielen würde“, sagt er. Und auch die Gemeindelieder, die Heiligabend in der Kathedrale von Palma erklingen, unterscheiden sich nicht von denen, die in den Kirchen in Deutschland angestimmt werden. „Am Schluss singen alle ,O Du fröhliche’“, sagt Stehling, „und ,Stille Nacht’ gehört auch auf Mallorca dazu“.

Seit 15 Jahren regelmäßig zu Gast auf der Ferieninsel

Der gebürtige Sauerländer ist seit rund 15 Jahren regelmäßig mit Konzerten auf der beliebtesten Ferieninsel der Deutschen zu Gast. „Ich mache dort in den Herbstferien Urlaub und habe Kontakte geknüpft zu den beiden deutschsprachigen Gemeinden auf Mallorca und einfach mal gefragt, ob ein Organist gebraucht wird. Die meisten Gemeinden suchen immer einen Organisten für den Sonntags-Gottesdienst“, erzählt er.

Die Hilfe des Dortmunders wurde gerne angenommen, „aber zu den Heiligabend-Gottesdiensten eingeladen zu werden“, ist schon eine besondere Ehre“, sagt der Musiker, der in diesem Jahr zehn Konzerte auf der Insel gegeben hat – in Manacor, in der Franziskanerkirche in Playa de Palma und an der weltberühmten historischen Jordi-Bosch-Orgel in Santanyi.

Auf Mallorca gibte es mehr als 100 historischen Orgeln

Leider geht das immer nur in den Ferien“, sagt Stehling und schwärmt: „Jenseits von Ballermann und Cala Ratjade gibt es viel Kunst und Kultur auf Mallorca. Dazu gehören auch mehr als 100 historischen Orgeln, von denen viele inzwischen regelmäßig in Konzertreihen erklingen. „Diese Instrumente sind ein unglaublicher Schatz der Insel.“

Dortmund Die Titel sind bekannt: „Pünktchen und Anton“, „Der gestiefelte Kater“ oder „Die Schneekönigin“ heißen die Märchen, die zur Weihnachtszeit auf die Bühnen der Region kommen. Jedes allerdings in einer speziellen Variante.mehr...

Die Kathedrale in Palma hat eine Orgel aus den 1960er-Jahren mit rund 4000 Pfeifen, knapp 50 Registern und vier Manualen. – Ein Instrument von der Größe der Orgel im Konzerthaus Dortmund. „Man kann alles darauf spielen, von Bach bis zu Romantik“, sagt der Organist, der auch in der Region oft konzertiert, eine Konzertreihe in Dortmund-Hörde organisiert, einmal im Jahr eine CD einspielt und regelmäßig als Besucher Gast im Konzerthaus Dortmund und Dortmunder Opernhaus ist.

Mit dem Domorganisten ist Klaus Stehling befreundet

Mit Tomeu Mut, dem Domorganisten in Palma, ist Klaus Stehling inzwischen befreundet und tauscht mit ihm auch Noten aus. Und Trompeter José Miguel Asensi, einen Professor aus Palma, hat er im Juni für Konzerte nach Dortmund eingeladen. Viele weitere spannende Kontakte zu Mallorquinern sind inzwischen auch entstanden.

Zwei Tage vor Weihnachten wird Klaus Stehling nach Mallorca fahren, um zu üben. Nach den Gottesdiensten um 15.30 und 17 Uhr will er mit seiner mallorquinischen Freundin und ihrer Familie feiern. „Für die Spanier ist Heiligabend kein Fest, das man hinter verschlossenen Türen feiert. Da gehen die Menschen auf die Straße“, weiß der Dortmunder.

Geschenke gibt es in Spanien erst zu Heilige Drei Könige, am Sonntag wird etwas anders gefeiert als in Deutschland: südländisch fröhliche Weihnachten

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ausstellung in Oberhausen

Wenn Brigitte ihr Haar schwingt und Romy lacht

Oberhausen Die Ausstellung „Shoot! Shoot! Shoot! erzählt mit 200 Fotos, wie die Stars früher feierten und macht dadurch Geschichte greifbar. Es ist aber nicht das erste Mal, dass diese Bilder zu sehen sind.mehr...

CD Dortmunder Philharmoniker

Rachmaninow mit einem Luxusklang

Dortmund Neue CD der Dortmunder Philharmoniker setzt Maßstäbe. Auch in der Aufnahme-Technik ist die herausragend.mehr...

Buchkritik

Sarah Bosetti: „Ich bin sehr hübsch, das sieht man nur nicht so“

Es ist kein schönes Silvester, dass sich Sarah Bosetti in „Ich bin sehr hübsch, das sieht man nur nicht so“ für ihre eher am Leben gescheiterte junge Heldin ausgedacht hat – sie ist eigentlich ganz allein. Ihr Freund zieht die Beerdigung einer Verwandten dem Jahresabschluss mit ihr vor. Und ihre Freunde hat sie gerade vergrault.mehr...

Spenden möglich

Studenten drehen Film über verfolgte Homosexuelle

dortmund Der Kurzfilm „Nach Schwarz kommt keine Farbe mehr“ soll etwas ändern, hoffen die Studenten. Sie setzen auf die Unterstützung von vielen und finanzieren ihren Abschlussfilm auch über Crowdfunding.mehr...