Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Erster "Harry Potter"-Band erschien vor 15 Jahren

Märchenhafter Erfolg

Vor 15 Jahren erschien in Großbritannien das erste "Harry Potter". - In einer bescheidenen Auflage von gerade einmal 500 Exemplaren. Danach eroberte die Serie als Buch und Film die Welt und begeisterte Kinder und Erwachsene. Damit gibt es Parallelen zu den Beatels.

LONDON

von dpa

, 26.06.2012

Autorin Joanne K. Rowling (46) hatte es zunächst nicht leicht gehabt, einen Verlag zu finden, denn sie hatte noch nie etwas veröffentlicht. In Deutschland kam der erste Band, "Harry Potter und der Stein der Weisen", im Juli 1998 auf den Markt. Es folgten in teils nur wenige Monate langen Abständen die sechs weiteren Bücher. Das letzte erschien am 27. Oktober 2007 mit drei Millionen Exemplaren.

Märchenhafter Aufstieg Rowling erlebte in dieser Zeit einen geradezu märchenhaften Aufstieg von der allein erziehenden, mit Geldsorgen kämpfenden Mutter zur gefeierten Autorin und Multimillionärin. Die Verfilmung lief 2001 in den Kinos an. Am 27. September erscheint Rowlings erstes Nicht-Potter-Buch, ein Roman für Erwachsene mit dem Titel "The Casual Vacancy". Der deutsche Titel sei noch nicht bekannt, hieß es bei Carlsen.

Den Buchmarkt revolutioniert Wie einst die Beatles den Musikmarkt, so hat der Zauberlehrling nach Ansicht des Lektors Barry Cunningham (58) den Buchmarkt revolutioniert. "Harry hat etwas geschafft, das auch die Beatles gemacht haben: Er hat eine komplett neue Gruppe von Lesern erschlossen, so wie die Beatles eine neue Hörerschaft", sagte der Entdecker von Potter-Autorin Joanne K. Rowling. Anders als zuvor seien die Potter-Bücher nicht nur von Kindern, sondern auch ihren Eltern gelesen worden.