Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fantasy Filmfest startet mit 'Eden Lake'

DORTMUND Es sollte das perfekte Wochenende werden. So hat es sich Steve zumindest ausgemalt, als er zusammen mit seiner Freundin Jenny von London in Richtung Eden Lake aufgebrochen ist. Doch als sie an dem idyllisch im Norden Englands gelegenen See ankommen, treffen die beiden dort auf eine Gruppe extrem aggressiver Jugendlicher, die ihren Kurzurlaub zu einem Trip in die Hölle machen.

von Von Sascha Westphal

, 19.08.2008

Wenn das 22. Fantasy Filmfest, das in diesem Jahr erstmals in Dortmund stattfindet, am Mittwochabend (20.8.) im Cinestar mit James Watkins' "Eden Lake" eröffnet wird, erhalten alle Genrefans schon einmal einen ersten, überaus nachhaltigen Eindruck davon, was sie in der nächsten Woche alles erwartet. Die Eröffnungsfilme des Festivals hatten meistens einen etwas höheren Splatter- und Gewaltfaktor. Doch in den letzten Jahren wurde das Blut immer mit einer gehörigen Portion Humor serviert. Den sucht man in Watkins' erschreckend realem Alptraumszenario nun vergeblich.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden