Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Musiktheater im Revier

Fluch eines Kartenspiels mit einer Überraschung

GELSENKIRCHEN Mit Tschaikowskis "Eugen Onegin" begann 1981 am Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen die Karriere von Dietrich Hilsdorf als Opernregisseur. Mit Tschaikowskis "Pique Dame" kehrt er nun in das Haus zurück, und da schließt sich auf meisterliche Weise ein Bogen.

Fluch eines Kartenspiels mit einer Überraschung

Emotional und mit viel Leidenschaft spielt und singt das Ensemble Tschaikowsky in Gelsenkirchen.

Termine: 26. / 28. 6., 4. / 6. 7.; Karten: Tel. (0209) 409 72 00. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Spielplan 2017/18

Musiktheater im Revier bleibt eine Entdeckerbühne

GELSENKIRCHEN Das Musiktheater im Revier (MiR) in Gelsenkirchen bleibt seinem Ruf als Entdeckerbühne treu. Zwölf Opernpremieren, sechs Ballett-Premieren, eine Benefizgala mit Bo Skovhus zugunsten der MiR-Stiftung sowie die Konzertreihe der Neuen Philharmonie Westfalen und ein Kinder- und Jugendprogramm bietet das MiR in der Saison 2017/18.mehr...

Ring-Auftakt in Düsseldorf

Regisseur Hilsdorf erntet fürs „Rheingold“ viel Protest

DÜSSELDORF Alberich erinnert mit Hinkefuß und Buckel an den Glöckner von Notre-Dame, die Rheintöchter an Cancan-Tänzerinnen. Dietrich W. Hilsdorf verlegt Wagners „Rheingold“ ins 19. Jahrhundert. In Düsseldorf gefällt das nicht allen.mehr...

Kartenvorverkauf hat begonnen

„Jack Pott“ bietet Abenteuerreise für 1100 Theaterfans am 1. Oktober

BOCHUM Abenteuer gefällig? Zehn RuhrBühnen laden am Sonntag, 1. Oktober, genau 1100 Besucher unter dem Titel "Jack Pott" zu einer spektakulären Theaterreise ein. Für 44 Euro erleben die Teilnehmer eine Tour zu drei Aufführungen - und abends serviert die Ruhrtriennale dann ein Essen für alle in der Jahrhunderthalle. Der Coup: Die Besucher erfahren bis zuletzt nicht, wohin es geht. "Blind Date" nennt man das heute.mehr...

Musiktheater im Revier

Hoffmanns verzweifelte Liebesabenteuer

GELSENKIRCHEN Jacques Offenbach konnte sein Meisterwerk, die fantastische Oper "Hoffmanns Erzählungen" nicht vollenden: Er starb, ohne sie ganz instrumentiert zu haben, aber gerade diesem Unvollendetsein verdankt das Werk seine Faszination bis in die heutige Zeit, ja es scheint gerade damit auf geheimnisvolle Weise dem skurrilen Erzählstil des Dichters E.T.A. Hoffmann zu entsprechen.mehr...

Wagner-Festspiele

In Bayreuth herrscht in diesem Jahr pure Harmonie

BAYREUTH Fast ist es ein wenig unheimlich auf dem Grünen Hügel der Wagner-Festspiele in Bayreuth: Keine Skandale, Harmonie, wohin man schaut - auch zwischen den Familien von Wolfgang und Wieland Wagner, dessen 100. Geburtstag am Montag mit einem Festkonzert gefeiert wurde.mehr...