Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Pro-Arte-Konzerte

Gala-Abende mit Bartoli und Garanca

ESSEN Große Mezzosopranistinnen dominieren die Pro-Arte-Konzertreihe in der nächsten Saison in der Philharmonie Essen. Mit elf Konzerten ist das Programm diesmal besonders umfangreich.

Gala-Abende mit Bartoli und Garanca

Cecilia Bartoli singt in der Pro-Arte-Konzertreihe in der Philharmonie Essen.

Zu den Höhepunkten gehören der Galaabend von Mezzosopranistin Elina Garanca mit der Staatlichen Philharmonie Brünn am 5. November und der Arienabend mit Barockwerken von Mezzosopranistin Cecilia Bartoli.

Wer sich auf die Konzerte des Mezzostars aus Italien im Juni im Konzerthaus Dortmund gefreut hat, bekommt jetzt in Essen eine neue Chance. Die Italienerin ist mit dem Kammerorchester "I Barocchisti" am 17. November zu Gast. Dies sind die anderen neun Konzerte:

  • Sol Gabetta (Cello) mit dem Kammerorchester Basel am 20.10.
  • Julia Fischer (Geige) mit dem Russischen Staatsorchester am 24.11.
  • Weihnachtliche Mozart-Nacht mit dem Freiburger Barockorchester am 9.12.
  • Academy of St. Martin in the Fields mit Joshua Bell (Geige) am 23.1.
  • Daniil Trifonov (Klavier) mit der Kremerata Baltica und Chopin.
  • Karneval mit Blechschaden am 17.2.
  • Khatia Bunitishvili (Klavier) mit dem Orchestre de Paris am 20.3.
  • Prager Symphoniker mit Pianist Boris Giltburg am 21.4.
  • Buchmann-Mehta School Symphony Orchestra am 8.6.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Buchkritik

Monika Maifeld: „Morgen ist es Liebe“

Drei Tage vor Weihnachten verunglückt die junge Ärztin Alexandra in den Weinbergen an der Mosel. Kurz bevor ihr Auto in Flammen aufgeht, zieht ein Mann sie aus dem Wrack. mehr...

Buchkritik

Irene Dische: „Schwarz und Weiß“

„Schwarz und Weiß“ heißt der große neue Roman der deutsch-amerikanischen Schriftstellerin Irene Dische. Darin geht es um Rassenkonflikte – auch.mehr...

Tipps der Redaktion

Tolle Konzerte sorgen für einen schwungvollen Start ins neue Jahr

Dortmund Wiener Walzer oder Beethovens neunte Sinfonie? Es gibt viele Varianten, um das neue Jahr schwungvoll zu starten. Dies sind unsere Tipps für Silvester- und Neujahrskonzerte.mehr...

Dortmunder Konzerthaus

Virtuose Augustin Hadelich macht Sibelius‘ Violinkonzert zur Seelenmusik

Dortmund In den USA spielt der Musiker Augustin Hadelich in der Top-Liga: 2006 gewann er dort den wichtigsten Geigenwettbewerb. Auch im Dortmunder Konzerthaus zeigte er jetzt Weltklasseformat.mehr...

Buchkritik

Annette Pehnt: „Lexikon der Liebe“

Nach dem „Lexikon der Angst“, das 2013 erschien, hat Annette Pehnt nun das „Lexikon der Liebe“ verfasst. Darin spielt die in Köln lebende Autorin alle Facetten der Liebe in Mini-Geschichten durch, erzählt von Glück und Schmerz, Hingabe und Verzweiflung.mehr...

Buchkritik

Thomas Elbel: „Der Todesmeister“

Es ist schon ein ungewöhnliches Trio, das da gemeinsam in einem brutalen Mordfall in der Bundeshauptstadt ermitteln soll. Der Halb-Asiate Ken, die türkischstämmige Begüm und der geheimnisvolle Viktor müssen sich zusammenraufen.mehr...