Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Herbert-Strate-Preis für Günter Lamprecht

DÜSSELDORF Der mit 20 000 Euro dotierte Herbert-Strate-Preis geht in diesem Jahr an den Schauspieler Günter Lamprecht. Das teilte die Filmstiftung NRW am Montag in Düsseldorf mit.

von Von ddp

, 12.11.2007
Herbert-Strate-Preis für Günter Lamprecht

Bekommt den Herbert-Strate-Preis: Günter Lamprecht.

Der Jury gehörten unter anderem die Schauspielerin Veronica Ferres, der Vorstandsvorsitzende des Hauptverbandes Deutscher Filmtheater, Thomas Negele, und Filmstiftungs-Geschäftsführer Michael Schmid-Ospach an. Lamprecht bekomme den Preis für „die besondere Leistung, mit der ein Schauspieler einen Film prägt und 'unsterblich' macht“, erklärte die Jury.

Erfolg in Kino und TV

Lamprecht sei ein Mann, der im Kino und TV gleichermaßen Erfolg gehabt habe - ein Beispiel dafür, dass die beiden Medien sich ergänzen könnten. Lamprecht spielte den Franz Biberkopf in „Berlin Alexanderplatz“, aber auch in Filmen wie „Comedian Harmonists“ von Joseph Vilsmaier und zahlreichen Fernsehproduktionen.

Mit dem Preis wird an den in Hagen geborenen Herbert Strate erinnert, der im März 2004 im Alter von 82 Jahren starb. Verdienste um den deutschen Film hatte sich der Kinobetreiber als langjähriger Präsident des Hauptverbands deutscher Filmtheater er­worben.

Zu den bisherigen Preisträgern gehören Sönke Wortmann, Tom Tykwer und Heiko R. Blum. Vergeben wird die Auszeichnung am 21. November.