Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Joachim Meyerhoff: „Die Zweisamkeit der Einzelgänger“

Buchkritik

Joachim Meyerhoff hat ein ganz besonderes Problem: Er muss aufpassen, dass seine drei Freundinnen niemals voneinander erfahren.

Joachim Meyerhoff: „Die Zweisamkeit der Einzelgänger“

Eifrige Dortmunder Theatergänger der frühen 1990er-Jahre dürften Joachim Meyerhoff kennen. Er gehörte damals zum Ensemble des Dortmunder Schauspiels. Und von genau dieser Zeit handelt sein neuer Roman „Die Zweisamkeit der Einzelgänger“.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt