Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Buchkritik

Jojo Moyes: „Kleine Fluchten“

Nach ihrem Mega-Erfolg „Ein ganzes halbes Jahr“ sind alle Romane von Jojo Moyes Bestseller. Jetzt hat die 48-jährige Britin einen Band mit neun Erzählungen geschrieben. „Kleine Fluchten“ sind wunderschöne Liebesgeschichten zum Zwischendurchlesen.

Jojo Moyes: „Kleine Fluchten“

Oft geht es um Missverständnisse zwischen Mann und Frau – wie in der Geschichte „Ein Spatz in der Hand“, in der sich ein Paar vor ein paar Jahren dumm verpasst hat. Von Träumen und dem Glück erzählt Moyes. Die schönste Geschichte ist die erste, in der eine Frau sich den Wunsch von einem blauen Mantel nicht erfüllen kann.

Und es gibt auch skurrile Begegnungen, wie die zwischen einer Verkäuferin und dem Mann, der ihren Juwelierladen überfällt

Jojo Moyes: Kleine Fluchten, 144 S., Wunderlich, 12 Euro, ISBN 978-3-8052-0017-2.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Zeche 1 Bochum

Renegade ist wieder heimatlos

Bochum Nur rund zwei Jahre gab es das Zentrum für urbane Kunst in der Zeche 1. Jetzt ist Schluss und Leiter Zekai Fenerci richtet Vorwürfe an Stadt und Schauspielhaus.mehr...

Zeche Zollverein Essen

Alle wollen wohnen – und zwar bezahlbar

Essen Zeche Zollverein zeigt bis 4. März die Ausstellung „Alle wollen wohnen. Gerecht. Sozial. Bezahlbar“. Sie überzeugt durch Aktualität und überrascht mit ihrem Aufbau.mehr...

Grillo-Theater Essen

Die A40 trennt auch im Theater das Publikum

Essen Reicher Süden, armer Norden. Das erlebte das Publikum auch am Dienstagabend im Grillo-Theater in der Uraufführung von „Der Prinz, der Bettelknabe und das Kapital“ mehr...

Kunstmuseum Mülheim

Ausstellung zeigt das Kind in der Kunst

Mülheim Trotzige Rotznasen und eine Selbstmörderin – „Das Kind in der Kunst“ im Kunstmuseum Mülheim zeigt revolutionäre Zeichnungen. Und dass Künstler vor 100 Jahren plötzlich wie Kinder malten.mehr...