Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jugend von heute spielt „Jugend ohne Gott“

Schauspiel Bochum

Absolventen der Folkwang-Uni spielen von Horváth. Dabei ist das Bühnenbild besonders spannend.

Bochum

, 07.02.2018
Jugend von heute spielt „Jugend ohne Gott“

Martin Weigel gibt den Lehrer, seine Schüler verkörpern Absolventen der Folkwang Universität. Foto: Hupfeld © Birgit Hupfeld

Es ist zum Verzweifeln, den Lehrer aus Ödön von Horváths „Jugend ohne Gott“ vor der geifernden Schüler-Meute stehen zu sehen, wo er nach einem moralisch richtigen Standpunkt ringt in unmoralischen Zeiten. Der Roman von 1937 ist Schulstoff, aber Martina van Boxen schafft es in den Kammerspielen des Bochumer Schauspielhauses trotzdem, ihn frisch und temporeich auf die Bühne zu bringen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt