Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Schauspielhaus Bochum

Kästners „Drei Männer im Schnee“ sind ein Riesenspaß

BOCHUM Ja ist es denn schon Weihnachten, möchte man sich fragen, wenn der Vorhang für "Drei Männer im Schnee" aufgeht. Was Christian Brey mit Kästners Theaterstück auf die Bühne des Schauspielhauses Bochum bringt, ist ein Weihnachtsmärchen für Erwachsene: lustig, nostalgisch, sentimental, 140 Minuten Auszeit vom Alltag.

Kästners „Drei Männer im Schnee“ sind ein Riesenspaß

Szene aus der Kästner-Inszenierung mit (v.l.) Matthias Kelle, Günter Alt und Martin Horn.

Das amüsante Vorspiel auf der Vorbühne verweist auf die Entstehung des Stücks, das Kästner 1934 kurz nach dem Roman unter dem Pseudonym Robert Neuner herausbrachte. Als seine Autorenschaft bekannt wurde, wurde das Stück - damals auch in Bochum auf dem Spielplan - verboten.

Ein großer Spaß

In seiner Inszenierung knüpft Komödienspezialist Brey allerdings an die 50er-Jahre und die Verfilmung mit Paul Dahlke an. Bühnenbild und Kostüme von Anette Hachmann atmen den Geist dieser Zeit. Elegante Paare tanzen im Walzertakt durch das Grandhotel, in dem sich drei Männer treffen.

Millionär Tobler (Martin Horn) will als armer Mann das echte Leben erfahren, seinen Diener Johann (Günter Alt) lässt er als Reedereibesitzer auftreten und der arme Werbefachmann Dr. Hagedorn (Matthias Kelle), der den Hotelaufenthalt bei einem Preisausschreiben gewonnen hat, wird versehentlich für einen Millionär gehalten.Mit feiner Ironie gebrochen

Die Geschichte ist vorhersehbar. Und macht trotzdem großen Spaß. Weil das Ensemble mit so viel Freude an der Übertreibung und großen Gesten einfach gar nichts auslässt. Weil das aber auch immer mit feiner Ironie gebrochen wird. Und dann sind da noch die Schlager der 50er-Jahre. "Du bist mir so sympathisch", singt Conny Froboess und Matthias Kelle bewegt die Lippen dazu. Herrlich.

Am Ende, wenn Toblers Tochter Hilde (Juliane Fisch) anreist, haben nicht nur drei ungleiche Männer Freundschaft geschlossen. Es wird auch Verlobung gefeiert. "Mein Herz schlägt Daba Daba Dab&quot singen sie und "Wir wollen niemals auseinandergeh’n". Das unterstreichen die Zuschauer mit langem und stürmischem Beifall.

 

Termine: 23./24.10.; Karten: Tel. (0234) 3333 5555.

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ab August 2018

Olaf Kröck wird neuer Intendant der Ruhrfestspiele

RECKLINGHAUSEN Olaf Kröck (45) wird zum 1. August 2018 neuer Chef der Ruhrfestspiele und Nachfolger von Dr. Frank Hoffmann, der das Festival seit 2004 erfolgreich leitet. Das hat der Aufsichtsrat der Ruhrfestspiele Recklinghausen GmbH einstimmig entscheiden. In der Region ist Kröck kein Unbekannter.mehr...

Theater Oberhausen

Mitleid für die arme Antigone

OBERHAUSEN Babett Grube und Lucie Ortmann interessieren sich am Theater Oberhausen nicht wirklich für die Tragödie des Sophokles, sondern nur für dessen Titelheldin.mehr...

Ruhr triennale

„Missa Solemnis“ hatte politischen Symbolcharakter

BOCHUM Es wäre nahe liegend gewesen, Johan Simons Intendanz der Ruhrtriennale mit Beethovens neunter Symphonie zu beschließen. Die Bochumer Symphoniker führten im Bochumer Musikforum jedoch ein anderes festliches Werk des Komponisten auf: Für die „Missa Solemnis“ ernteten sie großen Jubel.mehr...

Intendant Simons zieht Bilanz

Ruhrtriennale mit beachtlichen Zahlen zum Abschluss

BOCHUM „Aller guten Dinge sind drei – und das Beste ist Nummer drei“, zieht Johan Simons vor dem Schlusswochenende Bilanz. Und die Zahlen geben ihm recht. Rund 34 000 der 37 500 Tickets für die 135 Veranstaltungen wurden verkauft – 90 Prozent Auslastung sind der beste Wert der Triennale des Niederländers.mehr...

Kölner Sommerfestival

"Shadowland 2" ist eine märchenhafte Reise in die Fantasie

KÖLN Eine faszinierende Reise durch das Reich der Schatten unternimmt die US-Tanzkompanie Pilobolus noch bis zum 6. August in der Kölner Philharmonie: Umjubelte Premiere feierte „Shadowland 2 – Das neue Abenteuer“ am Dienstagabend beim 30. Kölner Sommerfestival.mehr...